Cult of Chucky – Offizieller Trailer is da: Chucky zwischen Wahn und Wirklichkeit

Chucky ist einfach nicht totzukriegen und mordet sich dieses Jahr nun schon zum siebten Mal durch verängstigte, nichtsahnende Menschenmassen. Den komödiantischen Kurs aus Chucky und seine Braut sowie Chucky’s Baby hat Serienschöpfer Don Mancini zugunsten einer deutlich ernsteren Ausrichtung über Bord geworfen und präsentiert uns die Mörderpuppe im ersten Trailer zu Cult of Chucky so durchtrieben und böse wie eh und je. Ganz zum Leidwesen von Fiona Dourif, Tochter von Chucky-Stimme Brad Dourif, die es nach Curse of Chucky jetzt abermals mit dem kleinen Killer und seinen Handlangern (Jennifer Tilly ist als Tiffany zurück) herumärgern darf. Püntklich zu Halloween, dem Start auf DVD und Blu-ray Disc, verschlägt es uns dann in eine Irrenanstalt, in der Nica Pierce seit dem letzten Teil und ihrem vermeintlichen Mord an der gesamten eigenen Familie einsitzt. Eine grauenerregende Schreckenstat, die eigentlich auf das Konto von Chucky geht.

Doch als ihr Psychiater als neue Methode eine allzu bekannte Puppe in ihrer Therapiegruppe einführt, bricht in dem beschaulichen Sanatorium plötzlich die Hölle los, und Nica beginnt sich zu fragen, ob sie vielleicht wirklich verrückt geworden ist. Andy Barclay (Alex Vincent), Chuckys mittlerweile erwachsen gewordener Erzfeind, eilt ihr zur Hilfe. Doch dafür muss er es zunächst mit Tiffany (Jennifer Tilly) aufnehmen, die bereit ist, alles für die teuflische Puppe zu tun.

Die Rückkehr der Mörderpuppe soll ein echtes Massaker werden. „Die Goreffekte in diesem Film… es ist ohne Zweifel der blutigste Chucky aller Zeiten. Dabei war das gar nicht unser Ziel, es hat sich einfach so ergeben.“ Den Rahmen für dieses Massaker bildet eine Irrenanstalt, in der nicht nur die Patienten selbst langsam in den Wahnsinn abzudriften scheinen. Denn wer würde eine überaus lebendige, sprechende und mordende Puppe schon für real halten? Ein schmaler Grat zwischen Wirklichkeit und Sinnestäuschung, der sich auch im Film selbst widerspiegeln soll: „Chucky ist derart vielseitig, dass selbst eine Kreuzung mit Inception möglich ist. Wir begegnen diesmal Charakteren, deren Wahrnehmung von ihrem eigenen Wahnsinn, Drogen oder Hypnose beeinflusst und verändert wurde. Es wird total verrückt und abgedreht,“ verspricht Mancini.

Geschrieben am 29.06.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Cult of Chucky, News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren