Dead Silence & Premonition – Top oder Flop?

In den amerikanischen Kinos ist z.Z. einiges los. Während vor knapp einer Woche die Comicverfilmung 300 unerwartete 71 Millionen Dollar zum Start einspielte, gesellten sich am vergangenen Wochenende auch der Mysterie-Thriller Premonition – Die Vorahnung und der Horrorfilm Dead Silence in den Kinocharts hinzu. 300 blieb zum zweiten Mal in Folge auf dem Thron, mit einem hervorragenden Einspielergebnis von 33 Millionen Dollar. Mittlerweile steht das neue Werk von Regisseur Zack Snyder bei 130 Millionen Dollar. Ein überragendes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die Adaption in den USA ab 17 Jahren freigegeben ist. Ob es 300 gelingen wird, die 200 Millionen Dollar Marke in den USA zu durchbrechen? Ab dem 5. April 2007 wird die Comicverfilmung auch in deutschen Kinos starten.

Einen nicht ganz so starken Start, aber dennoch gelungen, lieferte Premonition. Der Mysterie-Thriller wurde von Kritikern zwar vollkommen zerrissen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es sich hierbei wieder einmal mehr um einen finanziellen Erfolg für Darstelllerin Sandra Bullock handelt. In 2.831 amerikanischen Kinos gestartet, spielte der Film 17,6 Millionen Dollar am Startwochenende ein, was einen sehr guten Kopienschnitt von 6.200 Dollar und den dritten Platz der US-Kinocharts bedeutete. Da der Produktion ein Budget von "nur" 20 Millionen Dollar zur Verfügung stand, kann man davon ausgehen, dass Premonition mehr als das doppelte seiner Kosten alleine in den USA wieder einnehmen wird. Deutsche Kinogänger müssen sich leider noch ein halbes Jahr gedulden, denn Kinowelt veröffentlicht den Film hierzulande erst am 20. September 2007.

Weniger gut erging es Dead Silence, der am selben Wochenende wie Premonition in den USA startete. Obwohl der Film mit dem Satz ,,Von den Machern von Saw" beworben wurde, gelang James Wan und Leigh Whannell dieses Mal kein Überraschungserfolg, wie es 2004 bei Saw der Fall war. Bei einem Budget von 20 Millionen Dollar wurden in den USA zum Start in 1.805 Kinos gerade einmal 7,8 Millionen Dollar eingenommen. Der Kopienschnitt von 4.300 Dollar war zwar akzeptabel, aber dennoch haben sich die Studios einen fulminanteren Start erhofft. Dead Silence wird somit keine 20 Millionen Dollar in den USA einspielen und gilt leider als finanzieller Flop. Wann der Film auch in hiesigen Kinos zu sehen sein wird, steht noch in den Sternen.

Noch mehr Horror wird es in den USA am kommenden Wochenende auf der Leinwand zu sehen geben, denn dann startet The Hills Have Eyes 2 bereits in amerikanischen Kinos. Ob er ebenfalls so gut besucht sein wird, wie das Remake von Alexandre Aja? Darüber werden wir Euch natürlich rechtzeitig informieren.

Geschrieben am 20.03.2007 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Black Christmas
Kinostart: 12.12.2019In Black Christmas dünnt sich die Anzahl der Hawthorne College-Studenten zusehends aus. Die Feiertage stehen vor der Tür und der Campus wird von einer Reihe grausiger M... mehr erfahren
Knives Out: Ein Mord zum Dessert
Kinostart: 02.01.2020Harlan Thrombey (Christopher Plummer) ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebra... mehr erfahren
The Grudge
Kinostart: 09.01.2020Reboot der The Grudge-Reihe mit noch unheimlicheren Geister-Begegnungen. Bei diesen handelt es sich diesmal übrigens nicht um Toshio und Kayako, die bekannten Plagegeist... mehr erfahren
Underwater: Es ist erwacht
Kinostart: 09.01.2020In die unerforschten Tiefen des Ozeans erwecken Kristen Stewart (Twilight, Lizzie, Personal Shopper), T.J. Miller (Cloverfield, Deadpool), Vincent Cassel (Irreversible, B... mehr erfahren
Little Joe - Glück ist ein Geschäft
Kinostart: 09.01.2020Die alleinerziehende Mutter und Wissenschaftlerin Alice hat sich voll und ganz ihrem Beruf verschrieben. Als Botanikerin hat sie eine purpurrote Blume erschaffen, die ein... mehr erfahren
I Am Mother
DVD-Start: 27.12.2019Der Sci/Fi-Thriller I Am Mother erzählt von einem Mädchen (Clara Rugaard), das in einem unterirdischen Bunker von einem Roboter (Rose Byrne) aufgezogen wird, der hier d... mehr erfahren
Amityville Horror: Wie alles begann
DVD-Start: 02.01.2020Am 13. November 1974 tötete Ronald DeFeo seine gesamte Familie, die während seiner Gräueltaten tief und fest schlief. Als er anschließend von der Polizei vernommen wu... mehr erfahren
Little Monsters
DVD-Start: 03.01.2020Der erfolglose Straßenmusiker Dave (Alexander England) meldet sich freiwillig, um den Kindergarten-Ausflug seines kleinen Neffen in einen beliebten Freizeitpark zu begle... mehr erfahren
ES: Kapitel 2
DVD-Start: 23.01.2020Das zweite Kapitel von ES greift die Geschehnisse aus Sicht der Erwachsenen auf. 30 Jahre lang glauben sie, das unvorstellbare Grauen besiegt zu haben. Doch dann kehrt "E... mehr erfahren
Quiet Comes the Dawn
DVD-Start: 30.01.2020Seit dem mysteriösen Tod ihres Bruders, leidet Sveta unter quälenden Albträumen. Auf der Suche nach Antworten, schließt sie sich im Institut für Somnologie einem Exp... mehr erfahren