Death Stranding – Neue Trailer, Details: Babysitten in der Apokalypse

Das neue Spiel von Hideo Kojima bleibt mysteriös. Wenige Monate vor dem angepeilten Release am 08. November 2019 haben wir weiterhin nur eine sehr vage Vorstellung davon, wie sich sein Death Stranding überhaupt spielt. Und offenbar gedenkt es die Metal Gear Solid-Ikone auch dabei zu belassen. Wieder gibt es Charakter-Trailer und Gameplay-Szenen zu sehen, die eigentlich mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten würden. So lernen wir diesmal die von Guillermo del Toro (der Oscar-prämierte Regisseur von The Shape of Water und Crimson Peak) und Margaret Qualley gespielten und synchronisierten Charaktere besser kennen. Qualley gibt Mama, eine mysteriöse Mutter, deren Baby auf „der anderen Seite geboren“ wurde und für die Spieler somit unsichtbar ist. Das scheint dem von Norman Reedus (The Walking Dead) verkörperten Hauptprotagonisten allerdings gar nicht zu gefallen. Del Toros Deadman wiederum lüftet neue Details zum ungeborenen Begleiter, den Reedus ständig bei sich führt. Dieser stellt eine Art Verbindung in die andere Welt dar und sei „letztlich nur ein Werkzeug“, weshalb man von tieferen Bindungen absehen sollte.

Im 6 Minuten langen Gameplay-Video begleiten wir Reedus durch eine schroffe Landschaft. Dabei muss sich die Spielfigur von Zeit zu Zeit in der Umwelt „erleichtern“ und damit die eigene Blase (inklusive Milliliter-Anzeige) leeren. Ist das vollbracht, sprießt kurz darauf ein stattlicher Pilz, den auch andere Spieler sehen können und der vermutlich spielerische Vorteile mit sich bringt. Welche genau, weiß derzeit allerdings nur das Team um Hideo Kojima. Der Hang zum Realismus kommt auch an anderer Stelle im Video zum Tragen, als Reedus (und damit der Spieler) sein Baby sanft in den Armen wiegt, um es nach einem Sturz zu beruhigen. Dabei ist äußerstes Fingerspitzengefühl gefragt, denn die Bewegungen werden vom Controller direkt ins Spiel übertragen.

Was Death Stranding genau ist, versucht Kojima selbst in Worte zu fassen: „Death Stranding ist eine komplett neue Art von Actionspiel, in dem es darum geht, isolierte Städte und die zerklüftete Gesellschaft wieder miteinander zu verbinden. Alle Elemente, sowohl die Story als auch das Gameplay, sind durch den sogenannten ‚Strand‘ miteinander verbunden. Als Sam Porter Bridges ist es an uns, eine Brücke zwischen diesen Einheiten zu schlagen, um auf diese Weise Bündisse zu anderen Spielern auf der Welt zu knüpfen. Beim Spielen und Erkunden erkennt ihr hoffentlich, wie wichtig es ist, Verbindungen zu anderen zu schmieden.“

Geschrieben am 20.08.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren