Death Stranding – Neue Trailer, Details: Babysitten in der Apokalypse

Spread the love

Das neue Spiel von Hideo Kojima bleibt mysteriös. Wenige Monate vor dem angepeilten Release am 08. November 2019 haben wir weiterhin nur eine sehr vage Vorstellung davon, wie sich sein Death Stranding überhaupt spielt. Und offenbar gedenkt es die Metal Gear Solid-Ikone auch dabei zu belassen. Wieder gibt es Charakter-Trailer und Gameplay-Szenen zu sehen, die eigentlich mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten würden. So lernen wir diesmal die von Guillermo del Toro (der Oscar-prämierte Regisseur von The Shape of Water und Crimson Peak) und Margaret Qualley gespielten und synchronisierten Charaktere besser kennen. Qualley gibt Mama, eine mysteriöse Mutter, deren Baby auf „der anderen Seite geboren“ wurde und für die Spieler somit unsichtbar ist. Das scheint dem von Norman Reedus (The Walking Dead) verkörperten Hauptprotagonisten allerdings gar nicht zu gefallen. Del Toros Deadman wiederum lüftet neue Details zum ungeborenen Begleiter, den Reedus ständig bei sich führt. Dieser stellt eine Art Verbindung in die andere Welt dar und sei „letztlich nur ein Werkzeug“, weshalb man von tieferen Bindungen absehen sollte.

Im 6 Minuten langen Gameplay-Video begleiten wir Reedus durch eine schroffe Landschaft. Dabei muss sich die Spielfigur von Zeit zu Zeit in der Umwelt „erleichtern“ und damit die eigene Blase (inklusive Milliliter-Anzeige) leeren. Ist das vollbracht, sprießt kurz darauf ein stattlicher Pilz, den auch andere Spieler sehen können und der vermutlich spielerische Vorteile mit sich bringt. Welche genau, weiß derzeit allerdings nur das Team um Hideo Kojima. Der Hang zum Realismus kommt auch an anderer Stelle im Video zum Tragen, als Reedus (und damit der Spieler) sein Baby sanft in den Armen wiegt, um es nach einem Sturz zu beruhigen. Dabei ist äußerstes Fingerspitzengefühl gefragt, denn die Bewegungen werden vom Controller direkt ins Spiel übertragen.

Was Death Stranding genau ist, versucht Kojima selbst in Worte zu fassen: „Death Stranding ist eine komplett neue Art von Actionspiel, in dem es darum geht, isolierte Städte und die zerklüftete Gesellschaft wieder miteinander zu verbinden. Alle Elemente, sowohl die Story als auch das Gameplay, sind durch den sogenannten ‚Strand‘ miteinander verbunden. Als Sam Porter Bridges ist es an uns, eine Brücke zwischen diesen Einheiten zu schlagen, um auf diese Weise Bündisse zu anderen Spielern auf der Welt zu knüpfen. Beim Spielen und Erkunden erkennt ihr hoffentlich, wie wichtig es ist, Verbindungen zu anderen zu schmieden.“

Geschrieben am 20.08.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Nun II
DVD-Start: 07.12.20231956 in Frankreich. Ein Priester wird ermordet. Eine böse Macht breitet sich aus. Die Fortsetzung des Welterfolgs „The Nun“ erzählt die Geschichte von Schwester Ire... mehr erfahren
Speak No Evil
DVD-Start: 07.12.2023Während ihrer Ferien freundet sich das dänische Paar Bjørn und Louise mit einer niederländischen Familie an. Wenige Monate später verbringen sie das Wochenende gemei... mehr erfahren
It Lives Inside
DVD-Start: 07.12.2023Sam, eine indisch-amerikanische Teenagerin, lebt mit ihren konservativen Eltern in einem idyllischen Vorort. Während eines Streits mit ihrer entfremdeten Freundin Tamira... mehr erfahren
Prey
DVD-Start: 08.12.2023„Prey“ spielt vor 300 Jahren im Volk der Comanchen und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, Naru, einer wilden und talentierten Kriegerin. Sie wuchs im Schatten... mehr erfahren
Talk to Me
DVD-Start: 08.12.2023In einer australischen Kleinstadt ist die mysteriöse Skulptur einer Hand im Umlauf. Mit ihr versetzen sich ganze Freundesgruppen nacheinander in Trance und beschwören T... mehr erfahren