Der Exorzist – Sequel-Trilogie soll Original ehren, gleichzeitig aber auch ihren eigenen Weg gehen

In einem Interview gab Produzent Jason Blum (The Purge, Get Out – Rette deine Haut) offen und ehrlich zu, viele Berufspartner zu haben, welche davon ausgehen, dass er mit seiner Der Exorzist-Trilogie gewaltig auf die Schnauze fällt – und trotzdem wollen sich weder er noch Regisseur David Gordon Green (Joe, Stronger) das ihnen zur Verfügung gestellte Recht wieder nehmen lassen, das Original von 1973 fortzusetzen:

«Wir sind gerade damit beschäftigt, das Drehbuch zum ersten der insgesamt drei Filme fertigzustellen. Ich schreibe die Geschichte zusammen mit meinem Freund Peter Sattler, mit dem ich einst auf dieselbe Schule bin», verriet Green in einem aktuellen Gespräch mit Filmkritiker Joe Bob Briggs und ließ im selben Atemzug durchsickern, wie viel Freude es ihm tatsächlich bereitet, das Universum und die Mythologie einer derart großen Marke zu erweitern – so wie er es schon bei Halloween tat bzw. tut:

Ankunft im Horrorhaus. ©Warner Bros.

Ellen Burstyn kehrt als Chris MacNeil zurück

«Es gefällt mir, diese ikonischen Titel fortzusetzen und das Vermächtnis vieler Schauspieler in Ehren zu halten. Was Der Exorzist im Speziellen betrifft: Ich habe neulich mit Schauspielerin Ellen Burstyn über ihre Rückkehr als Chris MacNeil gesprochen. Kurz darauf rief sie mich zurück und sagte, dass sie zu Hause immer noch den Sessel aus dem Wohnzimmer aus Der Exorzist habe und seit geraumer Zeit mit dem Gedanken spiele, ihn wegzugeben.»

«Als sie ihn schließlich meiner Wenigkeit anbot, musste ich sofort zuschlagen, denn selbstverständlich wollte ich den Sessel aus dem Original haben!» Green ist sich natürlich bewusst, dass Nostalgie allein nicht ausreicht und ihm eine äußerst schwierige, wenn nicht sogar unmögliche Aufgabe bevorsteht. Es gilt nämlich nicht nur Fans zu überzeugen, sondern auch potenzielle Berater, die sich auf dem Gebiet Religion und Katholizismus auskennen: «Wir haben uns bereits mit einigen Fachleuten ausgetauscht.»

Kehrt auch sie wieder zurück? Linda Blair als Regan. ©Warner Bros.

Glaubensrichtungen und Philosophien

«Sich die Geschichte zu einem Halloween-Film auszudenken war eine komplett andere Erfahrung. In diesem Fall geht es darum, jemanden zu finden, der sich mit antiker Philosophie auskennt. Sobald uns das gelungen ist, müssen wir das Vertrauen eben dieser Person gewinnen. Menschen, die erfahren, in was für einen Film wir involviert sind, werden schnell mal nervös und wollen wissen, was genau für ein Projekt wir da umsetzen und was wir damit aussagen wollen.»

«Glücklicherweise konnte ich schon mit einigen Katholiken über unser Vorhaben sprechen, die das ganze unterstützen. In vielerlei Hinsicht eröffnet unsere Story nämlich die Konversation über Religion und verschiedene Glaubensrichtungen oder Philosophien, was gut ist.» Der Filmemacher weiß auch, dass es keineswegs einfach wird, die bedrückende Atmosphäre des Originals wiederherzustellen – falls das überhaupt machbar ist:

Der Exorzismus wird 2023 wieder durchgeführt. ©Warner Bros.

Die Sequel-Trilogie soll das Werk von William Friedkin ehren

«Man muss akzeptieren, dass die Umstände in unserer Gegenwart anders sind als damals, was die Ressourcen und Kultur betrifft. Damals hat man mit ganz anderen Elementen gearbeitet als wir es tun werden. Außerdem unterscheidet sich meine Stimme von jener von Der Exorzist-Regisseur William Friedkin damals. Was er vor Jahrzehnten auf die Beine gestellt hat, war absolut brilliant! Ich will scheine Schöpfung ehren, respektieren und vielem von dem, was er gemacht hat, treu bleiben.»

«Ich möchte dem ganzen aber auch meine eigene Note verleihen und hoffe, dass sich die Fans den Streifen 2023 im Kino ansehen werden.» Vorher wünscht sich der Regisseur aber noch eine andere Form der Unterstützung von euch, die in Zusammenhang mit Halloween Kills steht. Das Slasher-Sequel startet am 15. Oktober 2021 in den USA, während uns Michael Myers und sein Lieblingsmesser hierzulande ab dem 21. Oktober 2021 einen Besuch abstatten. Seid ihr dabei?

©Warner Bros.

Geschrieben am 12.10.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Der Exorzist, News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren