Der nächste Hit: Mortal Kombat erobert Kinocharts! Auch Demon Slayer stark

Was musste sich Warner Bros. nicht alles anhören und vorwerfen lassen, als Dezember letzten Jahres publik wurde, dass man neue Wege geht und den gesamten Kino-Katalog 2021 auch über den eigenen US-Streamingdienst HBO Max zugänglich macht. Dune oder Matrix parallel zum amerikanischen Kinostart auf dem heimischen Fernseher? Für viele unvorstellbar und ein Ding der Unmöglichkeit! Regisseure wie Christopher Nolan (Inception) oder Denis Villeneuve (Blade Runner 2049) liefen Sturm, wandten sich öffentlich von Warner Bros. ab und drohten sogar, nie wieder mit dem Traditionsstudio arbeiten zu wollen. Es war ein kräftiges, aber eher kurzes Leuffeuer.

Mit Kino/VOD-Strategie zum Erfolg

Denn ein knappes halbes Jahr später hat sich der große Ärger schon wieder verzogen und das Unternehmen steht nicht etwa als Verlierer, sondern großer Gewinner und vielleicht sogar als Retter des Kinos da. Denn wo andere Reißaus nehmen, geht das Studio mit dem großen WB im Logo auf Konfrontationskurs – und räumt als Folge immer wieder ab.

Von den bislang siebzehn Nummer eins-Hits des noch recht jungen Kinojahres 2021 entfallen neun auf das Programm von Warner Bros, berichtet der Branchendienst Deadline. Das entspricht einem Marktanteil von knapp 48 Prozent, wenn man die Einnahmen hinzuzählt.

Godzilla vs. Kong lässt seit Ende März die US-Kinos erzittern. ©Warner Bros.

Gerade erst führte man mit Godzilla vs. Kong unangefochten die Spitzenposition der US-Kinocharts an. Zugegeben: Dass die beiden Monster-Ikonen im Entstehungsland an der 100 Millionen US Dollar-Grenze kratzen, hätte vor zwei Jahren noch keinen Box Office-Experten hinter dem Ofen hervorgelockt und wäre bestenfalls ein mitleidiges Lächeln wert gewesen.

In Zeiten der Krise und Pandemie aber gelten die Monster-Giganten als beispielloses Leuchtfeuer für die Kraft des Kinos und das langsame Corona-Erwachen der Branche. Und Warner Bros. bemüht sich nicht erst seit Godzilla vs. Kong, sondern genau genommen schon seit letztem August, als Christopher Nolans Tenet mit eher mäßigem Erfolg gestartet wurde. Ähnlich große Beiträge wie Wonder Woman 1984 oder Tom & Jerry folgten.

Der nächste Warner-Hit: Mortal Kombat

Und auch dieses Wochenende war Warner wieder mit einem Premium-Titel zur Stelle, den man wahlweise im Kino oder auf der heimischen Couch genießen konnte. Streamingzahlen nennt das Unternehmen zwar nicht, aber überraschend starke 22,5 Millionen US-Dollar zum Start sprechen dafür, dass die Wahl bei nicht gerade wenigen Mortal Kombat-Fans auf die Kinovariante fiel.

Die Chartspitze war dem Videospiel-Spektakel damit nicht mehr zu nehmen – auch wenn das Ergebnis nicht so eindeutig war, wie von vielen erwartet. Denn noch am Freitag hatte das Anime-Phänomen Demon Slayer -Kimetsu no Yaiba- The Movie: Mugen Train knapp die Nase vorn.

Mortal Kombat startet bei uns direkt digital ©Warner Bros.

Wie bei animierten Filmen häufig der Fall, die sehr frontlastig geraten sind, rangierte sich der japanische Animefilm mit ebenfalls beachtlichen 19,5 Millionen US-Dollar am Ende aber knapp hinter den Kämpfern aus dem Mortal Kombat-Universum ein. Zum ersten Mal seit Ausbruch der Pandemie gab es also wieder einen echten Kampf um die Box Office-Krone, den Simon McQuoids Film knapp für sich entscheiden konnte.

Die Chancen, dass Warner Bros. den bereits eingeplanten Nachfolger absegnen könnte, stehen also nicht schlecht. Denn legt man das gleiche Modell zugrunde wie bei Godzilla vs. Kong, dann dürfte die New Line Cinema-Produktion bereits mit Antritt im Kino schwarze Zahlen geschrieben und somit Gewinn für das Studio abgeworfen haben. Teure Lizenzdeals, die HBO-Streamingrechte und internationale Einnahmen machen es möglich.

Auch deutsche Zuschauer können schon bald ihren Teil dazu beitragen. Zwar verzichtet Warner Bros. hierzulande wegen der Lockdown-Verlängerung erstmal auf einen Kinostart, aber dafür kann man sich Mortal Kombat ab dem 13. Mai als digitalen Leih- und Kauftitel nach Hause holen!

FSK 18: Mortal Kombat geht nicht zimperlich mit seinen Kämpfern um. ©Warner Bros.

Geschrieben am 26.04.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren