Der Teufel soll dich holen – Gruselt uns ab sofort im Programm von Netflix

Spread the love

Netflix schickt uns mit unheimlicher Genrekost ins Wochenende: Von Timo Tjahjanto, der 2013 zusammen mit Gareth Evans das unheimlichste Kapitel („Safe Haven“) der Horror-Anthologie V/H/S 2 abliefern konnte, hat man sich den an Evil Dead sowie Drag Me to Hell angelehnten Schocker May the Devil Take You (Der Teufel soll dich holen) eingekauft. Darin wird die junge und depressive Alfie (Chelsea Islan aus Headshot) auf eine harte Probe gestellt. Eine dunkle Macht hat von ihrem komatösen Vater Besitz ergriffen und Alfie reist in dessen und auch ihre eigene Vergangenheit, wo ein grausiges Geheimnis auf seine Enthüllung wartet. Schnell scheinen sich Wahn und Wirklichkeit zu überschneiden. May the Devil Take You (Der Teufel soll dich holen) steht jetzt für Netflix-Nutzer auf der ganzen Welt (mit Ausnahme der Niederlande, Türkei und Indonesiens) zur Verfügung.

Bekanntheit erlangte der aus Indonesien stammende Filmemacher Timo Tjahjanto durch seinen gemeinsam mit Kimo Stamboel (beide treten als Mo Brothers auf) gedrehten Macabre. Es folgten Episoden für die gefeierten Horror-Anthologien The ABCs of Death und S-VHS aka V/H/S 2 sowie die beiden aktuelleren Titel Killers und Headshot.

Geschrieben am 16.11.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News