Der Unsichtbare – Horror-Klassiker von Blumhouse neu aufgelegt: Erste Bilder

Weil sich der Versuch, ein filmisches Dark Universe zu etablieren, als ziemlicher Fehlgriff erwies, überlässt Universal im zweiten Anlauf jetzt den Horror-Experten von Blumhouse Productions (Get Out, Black Christmas, Halloween) das Ruder. Das macht Der Unsichtbare (The Invisible Man) nicht nur zu einem preisgünstigeren, sondern vor allem auch deutlich unheimlicheren Filmerlebnis als die 2016 veröffentlichte, katastrophal gefloppte Blockbuster-Variante von Die Mumie mit Tom Cruise. Während wir noch auf den offiziellen Kinotrailer warten, geben uns jetzt veröffentlichte Bilder von Entertainment Weekly bereits einen ersten Eindruck vom Film und seiner Protagonistin, deren Erzählungen von einem unsichtbaren Mann offenbar niemand Glauben schenken will. Das bringt Cecilia Kass (Elizabeth Moss) sogar den Aufenthalt in einer Nervenheilanstalt ein, wo sie, wie die Bilder beweisen, aber nicht lange verbleibt. Doch ob der Albtraum damit wirklich ein Ende nimmt? Wohl kaum. Dabei war Cecilia gerade froh, aus ihrer von Gewalt geprägten Beziehung mit einem wohlhabenden und genialen Wissenschaftler geflohen zu sein.

Cecilia Kass (Elizabeth Moss) wähnt sich in Sicherheit. ©Universal Pictures

Doch als ihr handgreiflicher Ex (Oliver Jackson-Cohen, Spuk in Hill House) plötzlich Selbstmord begeht und ihr einen erheblichen Teil seines großen Vermögens hinterlässt, befürchtet Cecilia, er habe seinen Tod nur inszeniert. Und tatsächlich beginnt anschließend eine Serie unheimlicher Zufälle mit tödlichem Ausgang, deren Ziel ihre am meisten geliebten Menschen sind. Verzweifelt versucht Cecilia nun zu beweisen, dass sie von etwas gejagt wird, das niemand sehen kann. Ein Kampf, der sie zunehmend an den Rand des Wahnsinns treibt.

The Invisible Man ist ein Film in bester Blumhouse-Tradition und das dritte Regieprojekt von SAW-Co-Autor Leigh Whannell (Cooties, Dead Silence), der sich mit Upgrade und Insidious: Chapter 3 (Insidious 3) inzwischen auch als Regisseur einen Namen gemacht hat. Darum musste er auch gar nicht viel Überzeugungsarbeit leisten, als es darum ging, Blumhouse und Universal Pictures von einer modernen Neuauflage zu Universals Horrorklassiker zu überreden. Diesen Sommer konnten mit Elisabeth Moss (WIR, The Handmaid’s Tale: Der Report der Magd, Top of the Lake) und Oliver Jackson-Cohen (Spuk in Hill House) dann endlich die passenden Hauptdarsteller gefunden und Der Unsichtbare (The Invisible Man) konnte in den Dreh gehen.

Ob Der Unsichtbare an den Kinokassen eine bessere Figur macht als Die Mumie, zeigt sich ab 27. Februar 2020.


Geschrieben am 07.11.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Der Unsichtbare, News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren