Die Besessenen – Es spukt: Deutscher Trailer und alternatives Filmende

Anfang des Jahres wurden in den USA gleich zwei Horrorfilme mit dem verheerenden Cinemascore abgestraft: Innerhalb weniger Wochen kam sowohl bei The Grudge als auch Die Besessenen (im Original: The Turning) das gefürchtete und extrem seltene Urteil F (Schulnote 6) zum Einsatz. Selten bedeutet in diesem Fall allerdings nicht gut. Und einer der Gründe könnte bei Die Besessenen das Ende gewesen sein, welches von vielen Kinogängern als viel zu verwirrend empfunden wurde. Von diesem abgesehen soll der Film eine zwar konventionelle, aber durchaus gelungene Geisterstory erzählen. Wie gut, dass Regisseurin Floria Sigismondi noch ein Ass im Ärmel und damals während der Dreharbeiten ein alternatives Ende auf Film gebannt hat. Dieses schafft es jetzt nachträglich auf die DVD und Blu-ray des Films und wird auf dem Cover bereits entsprechend prominent (auch das in dieser Form wohl einmalig) vermarktet. Ob sich dadurch allerdings die allgemeine Meinung zum Film verbessert? Neben dem neuen Showdown erwartet Käufer noch eine Reihe entfernter Szenen, darunter auch die im Trailer gezeigte Spinnenszene, die es nicht in den fertigen Film geschafft hat.

Wegen der schwachen Zahlen aus den USA (zum Start spielte der Steven Spielberg produzierte Film gerade einmal 6 Mio. Dollar ein) verzichtet Universal Pictures auf den ursprünglich angekündigten deutschen Kinostart und wertet Die Besessenen am 06. September 2020 lieber direkt auf DVD und Blu-ray Disc im Handel aus.

Die Besessenen basiert auf Jack Claytons Schloss des Schreckens (The Innocents), der zu den absoluten Klassikern des Geister- und Horror-Kinos gehört, heutigen Generationen allerdings gar kein Begriff mehr ist. Diesen Umstand haben Universal Pictures und Steven Spielberg zum Anlass genommen, um sich gemeinsam mit den beiden The Conjuring-Autoren Chad und Carey Hayes an eine moderne Neuauflage zu wagen, die unter neuem Namen firmiert und mit Mackenzie Davis als leidgeplagter Nanny besetzt wurde. Ihr zur Seite steht der aus Netflix‘ Stranger Things bekannte Finn Wolfhard (ES, Ghostbusters: Legacy).

In Die Besessenen ist die junge Miss Giddens zunächst hocherfreut, dass sie ihre neue Stelle als Gouvernante der beiden Waisenkinder Flora und Miles auf dem Landsitz des Onkels der Kinder antreten darf. Ihre Stimmung ändert sich jedoch relativ schnell: Sie erfährt vom mysteriösen Tod ihrer Vorgängerin und deren Liebhaber, die eigentlich lieben Kinder legen seltsame Verhaltensweisen an den Tag und sie selbst beobachtet merkwürdige Erscheinungen. Schließlich kommt sie zu der Überzeugung, dass die Geister der Verstorbenen von den Kindern Besitz ergriffen haben.

©Universal

Geschrieben am 03.08.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren