Die Farbe aus dem All – Start im Handel verschiebt sich um einige Wochen

Mit Die Farbe aus dem All – Color Out of Space ist dem zuletzt eher belächelten Mandy-Darsteller Nicolas Cage der nächste große Wurf geglückt. Wer sich die gelungene H.P. Lovecraft-Adaption nach Hause holen möchte, etwa in der stark limitierten und fast 100 Euro teuren Ultimate Edition, muss jedoch Verzögerungen in Kauf nehmen. Denn während der Horrorfilm von Richard Stanley am 09. April wie geplant digital (zunächst als Kauf-, später auch als Leih-Variante) erscheint, verschiebt sich der reguläre Start im Handel um einen Monat auf den 30. April 2020. Damit reagiert Koch Media auf die erschwerten Produktionsbedingungen und längeren Lieferwege in Verbindung mit dem Coronavirus. Doch das Warten lohnt sich. Neben der regulären DVD- und Blu-ray-Ausgabe kommt Die Farbe aus dem All – Color Out of Space in gleich zwei Mediabook-Varianten (Cover A und B, jeweils mit UHD und 2 Blu-rays) und der fast 100 Euro teuren Ultimate Edition (bei Amazon) auf den Markt. Letztere rechtfertigt ihren vergleichsweise hohen Preis durch starke Limitierung, eine UHD, fünf Blu-ray Discs, auf denen die Bonusfilme Das Grauen auf Schloss Witley (1965), The Curse (1987) und Die Farbe (2010) zu finden sind, eine Audio-CD mit dem kompletten Soundtrack und einen Nachdruck des 103-seitigen Magazins (1927).


Bei dem Horror-Thriller, einer Schreckensvision nach der gleichnamigen Erzählung von H.P. Lovecraft, handelt es sich um das erste Filmprojekt von Richard Stanley, seit dieser als Regisseur bei der 1996er H.G. Wells-Adaption The Island of Dr. Moreau (DNA – Experiment des Wahnsinns) gefeuert wurde. US-Kritikern feierten Die Farbe aus dem All – Color out of Space bereits als neues Sci/Fi- und Cosmic-Horror-Meisterwerk. Und tatsächlich scheint Stanley bei der Adaption der H.P. Lovecraft-Vorlage, die viele für unverfilmbar hielten, vieles richtig gemacht zu haben.

In Stanley’s Color Out of Space stürzt ohne Vorwarnung ein Meteroid nahe der Ferienwohnung der Gardners ab. Dort wollte sich die Familie etwas Ruhe vom Trubel des 21. Jahrhunderts gönnen. Doch der vom Himmel gestürzte Brocken infiziert das Land, hat Einfluss auf das Raum- und Zeitgefüge und taucht die Umgebung in außerweltliche Farben. Alles, was mit der außerirdischen Kraft in Verbindung kommt, scheint zu mutieren – inklusive der Gardners!

Geschrieben am 31.03.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren