Die Kunst des toten Mannes – Kunst ist tödlich: Das Poster zum Netflix-Thriller

Mit seinem atemlosen Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis konnte sich Regie-Newcomer Dan Gilroy auf Anhieb ins Bewusstsein vieler Thriller-Fans katapultieren. Für Netflix wagt er nun seinen nächsten Großangriff auf das Nervenkostüm der Zuschauer und lässt uns mit Die Kunst des toten Mannes (Velvet Buzzsaw) ab dem 01. Februar in die fragile Kunstszene von Los Angeles eintauchen. Hier trifft Kunst auf Kommerz, wenn reiche Künstler und Megasammler – wortwörtlich – einen hohen Preis für ihren „erlesenen Geschmack“ bezahlen. Kaum ins Haus geholt, scheinen die Kunstwerke nämlich ein unheimliches Eigenleben zu entwickeln! Ganz zum Leidwesen von Jake Gyllenhaal und Co-Stars wie Toni Collette aus dem letztjährigen Horror-Überraschungserfolg Hereditary – Das Vermächtnis, Rene Russo (Thor: The Dark Kingdom), Zawe Ashton (Nocturnal Animals), Tom Sturridge (Mary Shelley), Stranger Things-Shootingstar Natalia Dyer, Daveed Diggs (Blindspotting), Billy Magnussen (Netflix‘ Maniac) oder Bird Box-Opfer John Malkovich.

Seine Weltpremiere feiert Velvet Buzzsaw am 27. Januar beim renommierten Sundance Film Festival. Direkt im Anschluss daran heften sich dann auch Netflix-Nutzer an die Fersen von Kunstkenner (Morf Vandewalt), der die Entdeckung seines Lebens macht – die hypnotisierenden Gemälde eines unbekannten, verstorbenen Künstlers, dessen Werke zum Leben erwachen.

 

Geschrieben am 23.01.2019 von Torsten Schrader



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren