Doctor Sleep – Nichts für schwache Nerven: MPAA gibt Freigabe und Grund bekannt

Spuk in Hill House-Schöpfer Mike Flanagan muss sich demnächst mit einer echten Regie-Legende wie Stanley Kubrick messen lassen. Diesen November kommt Doctor Sleep, das lang erwartete Sequel zum Kultklassiker The Shining in den Kinos. Doch ein paar Glückliche, nämlich Mitglieder der amerikanischen Behörde MPAA (das Gegenstück zu unserer heimischen FSK), kamen schon in den Genuss der unheimlichen Schauermär mit Ewan McGregor in der Rolle als Danny Torrance. Die Altersprüfung ergab ein R-Rating für verstörende sowie gewalttätige Inhalte, einige blutige Bilder, Sprache, Nacktheit und Drogenkonsum. Damit ergattert Doctor Sleep die gleiche Freigabe wie das Original vor rund 40 Jahren, da auch dieses wegen ganz ähnlicher Ursachen für Jugendliche unter 17 Jahren unzugänglich war. „Kommt in etwa hin“, kommentierte Flanagan, der sich 2020 mit der zweiten Staffel von Netflix‘ Spuk in Hill House im Wohnzimmer zurückmeldet, daraufhin via Twitter.

Mit Stanley Kubricks Adaption seines Romanklassikers wurde Stephen King nie so richtig war. Für das Sequel von Flanagan dagegen hat der Horror-Altmeister nur Lob übrig und schwärmt: „Dieser Film wird so an Euren Nerven zerren – vorausgesetzt, Ihr habt nach ES Kapitel 2 noch welche übrig“, schrieb King kürzlich auf Twitter, womit Regisseur Mike Flanagan ein Stein vom Herzen gefallen sein dürfte. Für ihn ging mit dem Zuschlag für Doctor Sleep ein Traum in Erfüllung. Dass sich dieser tatsächlich erfüllt hat, ist eine Sache. Aber dass der Schöpfer der Geschichte seine Begeisterung öffentlich macht, eine völlig andere. Nun bleibt nur noch abzuwarten, wie Kings Leser und normale Kinogänger auf den Film reagieren werden.

Doctor Sleep spielt viele Jahre nach den grauenvollen Ereignissen im berüchtigten Overlook Hotel und konzentriert sich auf den noch immer traumatisierten Danny, der inzwischen im mittleren Alter ist. Ähnlich wie sein Vater hat er Probleme mit seiner aufgestauten Wut und greift zur Flasche. Irgendwann gibt er jedoch das Trinken auf und zieht in ein Kleinstadt in New Hampshire, wo seine übersinnlichen Fähigkeiten von Neuem erwachen. Unversehens baut er eine psychokinetische Verbindung zu der 12-jährigen Abra Stone auf, die sich in großer Gefahr befindet, da eine Sippe übernatürlicher Wesen, angeführt von Rose the Hat, dem Mädchen nach dem Leben trachtet.

Geschrieben am 21.08.2019 von Carmine Carpenito



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren