Doctor Strange 2 – Taucht Bruce Campbell im Sam Raimi-Sequel auf?

Seit Sam Raimi (Drag Me to Hell) als Regisseur von Doctor Strange: In the Multiverse of Madness unter Vertrag steht, wird eifrig spekuliert, dass damit möglicherweise auch ein Gastauftritt von Bruce Campbell einhergehen könnte. Immerhin ist das Duo seit Raimis Anfangstagen und Tanz der Teufel (Evil Dead) einfach unzertrennlich. Jetzt scheint es die Bestätigung zu geben – vom Darsteller höchstpersönlich. Begleitet von einem Bild der Londoner Skyline (wo das Marvel-Comicsequel gerade gedreht wird) schreibt er: „Man, hatte ich vielleicht meinen Spaß, in einer bestimmten Stadt, mit einem bestimmten Regisseur und an der Seite eines bestimmten Schauspielers an einem bestimmten Film zu arbeiten – den hatte ich wirklich“, so die äußerst kryptische, aber doch auch vielsagende Nachricht Campbells, der nach seinem verräterischen Twitter-Video von vergangener Woche noch einmal zusätzlich Öl ins Feuer gießt.

Mischt bei Doctor Strange mit: Bruce Campbell. ©Starz

Für die Fans jedenfalls steht inzwischen fest: Bruce Campbell wird eine Rolle im Film von Sam Raimi übernehmen, der Elizabeth Olsen (WandaVision) als Scarlet Witch und Chiwetel Ejiofor (12 Years of Slave) als Bösewicht Mordo beinhaltet – und nun offenbar auch ihn. Welche Funktion Campbell dabei zukommt? „Am liebsten die eines Antagonisten,“ teaserte er letztes Frühjahr an.

Raimi und Campbell kennen sich aus Highschool-Tagen, gehen seitdem durch dick und dünn und drehten auch schon den Klassiker Tanz der Teufel zusammen ab, der Campbell und seine Rolle als Ashley Williams unsterblich machte. Seither war er immer wieder in den Produktionen seines langjährigen Berufskollegen und guten Freundes vertreten, zuletzt etwa in Die fantastische Welt von Oz aus dem Jahr 2013. Seit dem Aus ihrer gemeinsamen Horror-Serie Ash vs. Evil Dead befindet sich Ash offiziell im Ruhestand – zumindest im Fernsehen oder auf der großen Leinwand. Denn für Evil Dead: The Game lässt er seine Kultrolle im Laufe des Jahres noch einmal aufleben.

Ursprünglich sollte Doctor Strange: In the Multiverse of Madness unter der Leitung von Scott Derrickson (Erlöse uns von dem Bösen) in Produktion gehen, doch letzten Januar gab der Schöpfer von Horrortiteln wie Sinister oder Der Exorzismus von Emily Rose überraschend seinen Rücktritt als Regisseur bekannt. Begründung: Kreative Differenzen zwischen ihm und Rechteinhaber Marvel. Schnell stand mit Sam Raimi ein Ersatzkandidat fest. Sein Doctor Strange 2 soll die typische Sam Raimi-Handschrift tragen und der erste gruselige Film im MCU werden. Marvel’s Kevin Feige ordnet ihn irgendwo zwischen Gremlins und Poltergeist ein – beides Gruselfilme, die durchaus auch für jüngere Zuschauer erträglich sind.

Doctor Strange zieht es ins „Multiversum des Wahnsinns“. ©Marvel

Geschrieben am 01.03.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren