Dog Soldiers 2 – Neil Marshall will sein monströses Debüt fortsetzen

Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde Neil Marshall zwar erst dank The Descent – Abgrund des Grauens, sein Können stellte er einige Jahre zuvor aber schon mit Dog Soldiers unter Beweis. In der blutrünstig-rohen Horror-Geschichte wird eine Einheit der britischen Armee in den schottischen Highlands hinterrücks von Wesen überfallen, denen Kriegsführung vollkommen fremd ist – Werwölfe! Heute gilt sein eigentlich als Trilogie geplanter Horror-Schocker als Geheimtipp und Vorbote für spätere Regiearbeiten wie Doomsday – Tag oder Rache, Game of Thrones und natürlich The Descent. Obwohl Dog Soldiers demnächst 20 Jahre alt wird und beinahe vergessen scheint, sollen die Chancen für eine Fortsetzung nie besser gestanden haben. Zu dieser überraschenden Erkenntnis kommt Neil Marshall in einem Interview mit Den of Geek, das zwar vornehmlich seinen neuen Film The Reckoning, aber eben auch Dog Solders zum Thema hatte: „Es sieht besser aus denn je“, versichert der Brite. „Wir haben etwas in Arbeit und müssen sehen, was wir tun können.“

Dog Soldiers begeisterte 2002 durch praktische Effekte. ©Koch Media

In den vergangenen 18 Jahren sei er immer wieder darauf angesprochen worden, wann und vor allem wie es denn nun endlich mit Dog Soldiers weitergehe. Eine Antwort blieb Marshall bislang schuldig, doch das könnte sich bald ändern: „Meine Wenigkeit, Kevin McKidd und [Dog Soldiers-Produzent] Chris Figg könnten uns gut einen weiteren Abstecher in diese Welt vorstellen. Keine Frage wurde mir in den letzten zwei Jahrzehnten häufiger gestellt. Wenn Kev bereit dazu ist und wir es einrichten können, wäre das sicher ein großer Spaß.“ Auch McKidd bestätigt, dass es bereits (wenn auch sehr frühe) Gespräche gegeben habe, momentan aber noch nichts entschieden oder offiziell sei. Tatsächlich reicht die Sequel-Idee bis zum Originalfilm von 2002 zurück. „Dog Soldiers wurde ursprünglich als Trilogie geschrieben“, bestätigt Sean Pertwee, der die Hauptrolle von Sgt. Harry G. Wells inne hatte. „Der zweite Film sollte die Entstehung der Dog Soldiers beleuchten.“

Eine Fortführung wäre sicherlich auch im Sinne vieler Dog Soldiers-Fans, denn Werwolf-Filme sind heutzutage bekanntlich Mangelware. Da käme Neil Marshalls geplantes Sequel gerade recht!

©Koch Media

Geschrieben am 05.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren