Don’t Breathe 2 – Darum fehlt Rocky im Sequel: Jane Levy redet Klartext

Selten war der Name eines Films so treffend wie bei Don’t Breathe. Denn atmen durften Rocky (Jane Levy) und Alex (Dylan Minette) wirklich nicht, wenn sie den Fängen des berüchtigten blinden Mannes (Stephen Lang) entgehen wollten.

Über anderthalb Stunden fieberten wir mit an ihrer Seite, tappten im Dunkeln und erwischten uns dabei, im Kino ebenso wenig Laute von uns zu geben wie die Protagonisten im Film. Dabei hatten sie sich die Suppe und wahr gewordene Hölle, in die sie mit dem Betreten des Hauses von Army-Veteran Norman Nordstrom getappt waren, ja selbst eingebrockt.

Wieso also lagen die Sympathien bei den Einbrechern und nicht etwa dem scheinbar hilflosen blinden Mann, den Rocky und Alex um sein letztes Hemd bringen wollten?

Der blinde Mann ist zurück! ©Sony Pictures

Weil Don’t Breathe von Fede Alvarez im Laufe des Films noch so manch böse Überraschung für uns und die nichtsahnenden Kids bereithielt! Am Ende konnte nur Rocky den Fängen der blinden Tötungsmaschine entgehen, schnappte sich sein Geld und zog mit ihrer Schwester, der sie ein besseres Leben versprochen hatte, von dannen.

Der Rahmen für ein mögliches Sequel? Eigentlich schon abgesteckt. Denn in einem zweiten Teil hätte die gewohnt stark aufspielende Jane Levy jetzt zurückschlagen und Vergeltung üben, sich für ihre getöteten Freunde rächen können.

Aber Fede Alvarez und sein Co-Autor Rodo Sayagues, mit dem er auch schon Evil Dead auf Papier gebracht hatte, wollten vieles, nur kein typisches Sequel nach Schema F. Allerdings schrie Don’t Breathe mit weltweiten Einnahmen von 140 Millionen Dollar (bei überschaubaren Kosten von 9 Millionen) geradezu danach.

Das Duo musste als kreativ werden, sich etwas vollkommen Neues ausdenken – mit dem überraschenden Ergebnis, dass in Don’t Breathe 2 nicht mehr gegen, sondern mit dem blinden Mann gekämpft wird! Der überführte Vergewaltiger wandelt sich vom blinden Schrecken zum Antihelden, dem man die Daumen drückt. Das geht allerdings auf Kosten von Jane Levy bzw. Rocky, die im zweiten Teil, auch wenn Fans sie gerne wiedergesehen hätten, gar keine Rolle mehr spielt.

Produzent wollte Levy den Film nicht zumuten

Und Produzent Fede Alvarez (Evil Dead) hat auch eine sehr nachvollziehbare Begründung parat:

„Jane ist einfach großartig. Wir haben zwei Filme mit ihr gemacht und nichts als Respekt für sie. Ich kenne ihre aktuellen Arbeiten und freue mich, dass sie so große Erfolge mit ihren TV-Projekten [ihre aktuelle Serie Zoey’s Extraordinary Playlist wurde parallel zu diesem Interview abgesetzt] feiert. Wenn ich sie dort sehe, dann weiß ich, sie ist in ihrem Element.“

Wäre Jane Levy vielleicht doch zurückgekehrt, wenn man sie gefragt hätte? ©Sony

„Während der Dreharbeiten zu Don’t Breathe war das nicht der Fall. Sie gibt jeden Tag 200%, und Filme dieser Art verlangen Darstellern wirklich einiges ab. Mir wäre nicht wohl bei dem Gedanken gewesen, ihr das noch einmal anzutun“, erklärt Alvarez.

„Darsteller, die ihre Arbeit ernst nehmen, gehen buchstäblich durch die Hölle – und ich habe Jane schon zweimal dorthin geschickt. Don’t Breathe war sogar noch schlimmer als Evil Dead. Vielleicht hätte sie zugesagt, wenn ich sie angerufen und gefragt hätte, ob sie Breathe 2 machen will. Ich bezweifle es. Wäre sie an Bord gewesen, hätte mir das ein ziemlich schlechtes Gewissen bereitet.“

Jetzt meldet sich Jane Levy zu Wort

Das klingt fast so, als hätte Jane Levy schlicht und ergreifend keine Lust auf die Rolle und einen zweiten Teil gehabt. Aber Levy, die offenbar gar nicht erst gefragt wurde, ob sie noch einmal zurückkehren wollen würde, sieht das etwas anders, reagierte prompt mit einem Kommentar, der Alvarez‘ Aussagen in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt.

Jetzt schießt Levy öffentlich gegen den Evil Dead-Regisseur. ©Sony

„Ich will das Thema eigentlich nicht anreißen, sehe mich aber dazu genötigt, wenn Menschen meinen, über meinen Kopf hinweg Entscheidungen für mich treffen zu müssen, ohne dass ich überhaupt gefragt wurde. @FedeAlvarez liegt richtig, ich hätte keine Lust auf Don’t Breathe 2 gehabt. Aber nicht, weil ich als Schauspielerin zu verbissen und engagiert an die Arbeit gehe [lacht].“

Und sie schickt ihm auch noch eine Frage hinterher: „Vielleicht sollte man sich eher die Frage stellen, warum diese Filme so aufgebaut sind, dass Regisseure darauf verzichten, vertraglich dazu verpflichtete Schauspieler teilnehmen zu lassen? Aber viel Glück mit dem neuen Cast!“ Nach einer versöhnlichen und einvernehmlichen Arbeitsbeziehung klingt das nicht!

Jane Levy ging für Alvarez in Evil Dead schon einmal durch die Hölle. ©Sony

Geschrieben am 06.07.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Nightmare Alley
Kinostart: 20.01.2022Als der charismatische, aber vom Pech verfolgte Stanton Carlisle (Bradley Cooper) auf einem Jahrmarkt die Hellseherin Zeena (Toni Collette) und ihren Mann und Mentalisten... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 17.02.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren