Don’t Look Back – Final Destination-Schöpfer stellt Regiedebüt vor: Trailer

Ohne Jeffrey Reddick gäbe es eine der ikonischsten Horror-Reihen der Neuzeit heute nicht. Dass sich der Final Destination-Schöpfer nicht nur auf das Schreiben, sondern auch Inszenieren von schauriger Filmkost versteht, stellt er zwanzig Jahre später mit seinem Regiedebüt Don’t Look Back (vormals Good Samaritan) unter Beweis, das (wie sollte es anders sein) pünktlich zu Halloween im US-Handel aufschlägt – nicht aber, ohne uns vorher einen umfangreichen Ausblick zu ermöglichen. Im offiziellen Trailer begegnen wir Caitlin Kramer (Kourtney Bell aus It Follows), einer jungen Frau mit tragischer Vergangenheit, die ungewollt Zeugin eines grauenhaften Verbrechens wird. Als die umstehenden Beobachter nach und nach unter äußerst mysteriösen Umständen sterben, versucht sie herauszufinden, ob tatsächlich der Killer oder ein viel unheilvolleres Übel dahintersteckt. Damit setzt sich eine Geschichte in Gang, die in dieser Form gut und gerne auch in der Final Destination-Reihe hätte stattfinden können. Reddick macht also das, was er am besten kann: Er hetzt seinen Protagonisten unerbittlich den Sensenmann auf den Hals – und uns gegen Jahresende (auch wenn Don’t Look Back derzeit noch ohne deutschen Verleih und Starttermin ist) gleich mit.

Apropos Sensenmann: Im vergangenen Jahr gab New Line Cinema bekannt, dem zuletzt etwas in Vergessenheit geratenen Final Destination-Franchise neues Leben einhauchen zu wollen. Man sei an einer langfristigen Franchise-Zukunft interessiert und keineswegs darauf aus, „schnell Kasse zu machen“, hieß es. Geschichtlich geht der nächste Final Destination ganz neue Wege: „Wir spielen mit dem Gedanken, die Handlung im Umfeld der Ersthelfer anzusiedeln: Also Rettungssanitäter, Feuerwehrleute oder die Polizei“, verrät Produzent Craig Perry. „Diese Leute stehen an vorderster Front, wenn es um Leben und Tod geht, und fällen Entscheidungen, die maßgeblich Einfluss darauf nehmen können.“ Umgesetzt wird diese vielversprechende Idee von zwei Autoren, die sich bestens mit dem Unheimlichen und Makaberen auskennen: Patrick Melton und Marcus Dunstan sind die Schöpfer der The Collector–, Feast– und The Collection-Filme und brachten zuletzt auch das Skript zu Guillermo del Toros Gruselhit Scary Stories to Tell in the Dark auf Papier.

©Gravitas Ventures

Geschrieben am 18.09.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren