Don’t Worry Darling – Bild: Ex-One Direction-Sänger Harry Styles hütet dunkle Geheimnisse!

Seit ihrer Coming-of-Age-Komödie Booksmart gilt Olivia Wilde nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera als sichere Bank. Ihr zweites Regieprojekt folgt auf dem Fuße und verspricht ebenfalls spannend zu werden, allerdings auf andere Weise, als das noch bei ihrem Erstling der Fall war.

Denn Don’t Worry Darling ist als vollwertiger Horror-Thriller das genaue Gegenteil ihres fröhlichen Debüts und erzählt die Geschichte einer unglücklichen Hausfrau, dargestellt von Schauspielerin Florence Pugh aus der Marvel-Verfilmung Black Widow, in den Fünfzigern, deren Welt zusammenzubrechen und darunter eine «verstörende Wahrheit» preiszugeben droht. Was das alles mit ihrem liebevollen Ehemann zu tun hat, der ein finsteres Geheimnis hüten soll?

Sagen lässt sich schon: «Mach dir keine Sorgen, Liebling», den gut gemeinten Rat aus dem Titel, scheint Pughs Filmrolle Alice geflissentlich zu ignorieren. Auf einem ersten Bild, das Wilde vor etwas mehr als einem Jahr auf ihrem persönlichen Instagram-Account zur Schau stellte, findet sie sich mitten in der sengenden Wüste und umringt von fragwürdigen Gestalten wieder, wobei ihr Verzweiflung ins Gesicht geschrieben steht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Olivia Wilde (@oliviawilde)

Wovor sie flüchtet, wissen wir schon. Don’t Worry Darling, der am 22. September 2022 mit Warner Bros. im Rücken in deutsche Kinos spaziert, spielt vor dem Hintergrund einer isolierten, utopischen Gemeinschaft (man denke an die Frauen von Stepford), in der etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Und Alices Ehemann, gespielt von Ex-One Direction-Sänger Harry Styles in seiner zweiten großen Kinorolle nach Christopher Nolans Dunkirk, ist an diesem verstörenden Zustand nicht ganz unbeteiligt.

Zunächst war der Part gar nicht für ihn gedacht, sondern Problemkind Shia LaBeouf (Constantine, Indiana Jones). Nachdem immer mehr Vorwürfe wegen Gewalt und unsozialen Verhaltens gegen den Schauspieler und ehemaligen Transformers-Darsteller laut geworden waren, entschied sich Wilde dazu, eine «keine Arschlöcher»-Regel am Set einzuführen und LaBeouf gegen Styles auszutauschen. Für Wilde hatte der Wechsel einen positiven Nebeneffekt:

Heute sind sie und Styles auch privat ein Paar. Auf dem Set hat sich der 28-jährige Brite sein Bett aber mit einer anderen geteilt, wie das erste offizielle Szenenbild zum geheimnisvollen Projekt noch einmal verdeutlicht – trotzdem blieb es zwischen Styles und Pugh bei einer rein fiktiven Geschichte, die dafür aber auch nur auf der Kinoleinwand gänzlich aus dem Ruder läuft. Ob Protagonist und Antagonist am Ende dennoch zu ihrem Happy End finden?

Welches Geheimnis hütet Harry Styles? ©Collider/Warner Bros.

Vor und hinter der Kamera: Hochkarätiges Team am Werk

Nachdem die Produktion zwischenzeitlich wegen mehrerer Covid-Fälle pausieren musste, ist Don’t Worry Darling seit Januar 2021 offiziell im Kasten – wie vergangenes Jahr auch das erste verheißungsvolle Filmbild mit Oscar-Anwärterin Florence Pugh untermauerte. Für sie ist es nach Midsommar von Ausnahmetalent Ari Aster (Hereditary – Das Vermächtnis) nun schon die zweite große Hauptrolle in einem albtraumhaften Horror-Thriller.

Auch der restliche Cast zeigt sich mit Chris Pine (Wonder Woman, Star Trek), Dakota Johnson (Fifty Shades of Grey, Suspiria), Gemma Chan (Eternals) und Nick Kroll (Sausage Party) hochkarätig besetzt, was angesichts der beteiligten Produktionsfirmen aber auch nicht überrascht. Hinter Don’t Worry Darling stecken zwei echte Horror-Schwergewichte:

Roy Lee produzierte schon die The Ring-Filme, Blair Witch, Stephen Kings millionenschweren Zweiteiler ES, Lego Movie oder Godzilla II: King of the Monsters – um nur einige Beispiele zu nennen. Auch der Name New Line Cinema (Mortal Kombat, ES, Doctor Sleep) dürfte Horrorfans geläufig sein. Zudem bringen die Autoren Shane und Carey Van Dyke als Schöpfer von Chernobyl Diaries oder der Buchadaption The Silence bereits reichlich Erfahrung auf dem Gebiet mit.

Roy Lee und New Line, das Team hinter Stephen Kings ES. ©Warner Bros.

Geschrieben am 27.04.2022 von Carmine Carpenito



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren