Dredd

Dredd 2 – Die Hoffnung stirbt zuletzt: Regisseur Alex Garland erklärt das Sequel für tot

2012 galt Dredd als qualitative Überraschung. Das Reboot des Sci/Fi-Klassikers mit Sylvester Stallone erfreute sich positiver Resonanz seitens Kritikern und Fans. Trotzdem konnte der Hype nicht auf den durchschnittlichen Kinogänger übertragen werden. Mit einem Einspielergebnis von lediglich 13 Millionen Dollar blieb das Projekt in den USA deutlich hinter den Erwartungen von Lionsgate zurück. Obwohl bereits kurz darauf diverse Requisiten aus dem Film versteigert wurden, wollten die Fans die Hoffnung nicht aufgeben. In Folge dessen wurde eine Petition gestartet, um Dredd 2 wieder auf den Tisch der Studios zu bringen. Ein Vorgehen, welches zwar gut gemeint war, letztlich aber zu nichts führte: „Es macht mich ehrlich gesagt richtig traurig“, erklärt Regisseur Alex Garland. „Ich fühle mich geehrt, dass sich so viele Leute für das Sequel eingesetzt haben. Und es tut mir sehr leid, dass wir unsere Fans hängen gelassen haben. Die harte Realität ist aber, dass sich ein Film selbst aufraffeln muss. Wenn es zu einer Petition kommen muss, steckt das Werk ohnehin schon längst in großen Schwierigkeiten. Dredd war ein richtig heikles Projekt und obwohl die Rechnung am Ende fast überall aufging, ging sie eben nur fast überall auf“, fügt Garland hinzu.

„Im Moment ist das Franchise tot. Meine Hoffnung ist, dass sich jemand anderes für die Reihe stark macht. Ich will ja nicht angeben, aber unser Film war besser als das Original. Und die Aufgabe unserer Nachfolger wird es sein, einen noch besseren Ableger zu kreieren. Und wenn ihnen das gelingt, schaffen sie es vielleicht auch, die Figur groß rauszubringen“, so der Filmemacher.

Einer der Gründe, weshalb es herausfordernd war, das Sequel auf die Beine zu stellen, war zudem das Budget. Der Erstling wurde für rund 35 Millionen Dollar produziert und wurde nahezu ausschließlich in einem Gebäude inszeniert. In der Fortsetzung wollte Alex Garland jedoch raus in die offene Welt und das Geschehen nach The Cursed Earth, einem Ort aus den Comics, verlegen. Anschließend wäre es in die Stadt gegangen, was die Produktionskosten allerdings gänzlich gesprengt hätte. Die Realisierung von Dredd 2 wird also wohl oder übel immer unwahrscheinlicher.

Dredd

Geschrieben am 13.01.2015 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Dredd, News



Halloween Kills
Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
Venom 2: Let There Be Carnage
Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
A Quiet Place 2
DVD-Start: 30.09.2021In Film ist die Welt von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die ... mehr erfahren
Godzilla vs. Kong
DVD-Start: 30.09.2021Godzilla vs. Kong lässt die beiden Monster-Ikonen Godzilla und King Kong zusammentreffen.... mehr erfahren
Doors: A World Beyond
DVD-Start: 08.10.2021Ohne Vorwarnung öffnen sich auf der ganzen Erde plötzlich Millionen mysteriöse, außerirdische Pforten. Parallel auftretende, bizarre Vorfälle führen außerdem dazu,... mehr erfahren
Monster Hunter
DVD-Start: 14.10.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
The Unholy
DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren