Dune – Dieses Wochenende entscheidet über die Zukunft der Romanverfilmung

Die halbe Welt will endlich wissen, ob Dune auf einen zweiten Teil hoffen darf oder nicht. Der Erfolg oder Misserfolg an diesem Wochenende wird darüber entscheiden, ob Warner Bros. dem Nachfolger grünes Licht erteilt oder davon absieht, die Geschichte zu Ende zu erzählen. Mit anderen Worten: Die Stunde der Wahrheit hat geschlagen.

Das Sci/Fi-Werk, das ein 165 Millionen US Dollar hohes Produktionsbudget verschlungen hat, läuft ab sofort auch in den USA und in China, weswegen die Romanverfilmung von Regisseur Denis Villeneuve möglicherweise auf ein bemerkenswertes Box Office-Resultat zusteuert.

Die Veröffentlichungsstrategie, die bei diesem Mammutprojekt intern festgelegt wurde, ist in dieser Form absolut einzigartig. In einigen Teilen Europas wurde das epische Spektakel mit Timothée Chalamet, Oscar Isaac und Rebecca Ferguson schon Mitte September 2021 in den Kinos gestartet, darunter auch hier in Deutschland.

Jetzt sind die USA und China am Zug

Doch ausgerechnet die beiden Territorien, die das Einspielergebnis deutlich nach oben korrigieren könnten, gehören zu den letzten auf der Erde, die den Streifen über den legendären Wüstenplaneten und die dort lebenden Riesenwürmer auf der Kinoleinwand genießen dürfen. Aber wie viele Filmfans, die da zu Hause sind, werden wirklich Lust dazu haben?

Ohne die Unterstützung dieser beiden oder anderer Länder, beispielsweise Großbritannien oder Australien, brachte es Dune bislang immerhin auf ein Einspielergebnis von rund 130 Millionen US Dollar. Selbstverständlich ist das noch zu wenig, um hier von einem Hit zu sprechen, zumal im Schnitt nur die Hälfte des Geldes im Geldbeutel des Studios landet.

Denis Villeneuve und Timothée Chalamet auf dem Set von Dune. ©Warner Bros.

Die Prognosen der Box Office-Experten

Fairerweise muss man aber auch sagen, dass es sich hierbei um einen der wenigen Blockbuster handelt, der nicht zur selben Zeit in globale Lichtspielhäuser gebracht wurde (sehr unüblich für 2021), weswegen zunächst einmal die amerikanische und chinesische Premiere abgewartet werden muss, bevor man ein Gefühl dafür entwickeln kann, ob die Produktion zum Kassenschlager avanciert oder das Interesse in den zwei wichtigsten Märkten, was Einnahmen betrifft, eher zu wünschen übrig lässt.

Box Office-Experten trauen Dune durchaus zu, zwischen dem 22. und 24. Oktober 2021 weltweit über 70 Millionen zusätzliche US Dollar einzuspielen, was das Gesamtergebnis über die 200 Millionen US Dollar-Grenze anheben würde. Oft bewahrheiten sich solche Prognosen, doch es kommt nicht selten vor, dass diese am Ende entweder noch klar über- oder unterboten werden. Daher wird man erst am Montagvormittag abschätzen können, in welche Richtung es für den potenziellen Zweiteiler geht.

Timothée Chalamet brilliert ab sofort auch in den USA als Paul Atreides. ©Warner Bros.

Eine illegale 4K-Version schmälert die Gewinnchancen

Was dem aufwendig umgesetzten Film natürlich überhaupt nicht entgegenkommt, ist die unerfreuliche Meldung, dass offenbar jetzt schon eine 4K-Version des Filmes im Internet aufgetaucht ist. Je nachdem wie schnell sich diese verbreitet, lässt sich ein dadurch verursachter Teilschaden nicht vollständig ausschließen.

Für die USA gilt im Übrigen immer noch die Regel, dass positiv auffallende Aufrufszahlen auf HBO Max Warner Bros. dazu bewegen könnten, sich einen Ruck zu geben und Dune 2.0 grünes Licht zu erteilen. Sollte also das US-Startwochenende von den Zahlen her eher enttäuschen, dürften Fans trotzdem noch darauf hoffen, dass die Streaming-Ergebnisse dem Produktionshaus ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

In jedem Fall werden es die kommenden drei Tage sein, welche die Antwort auf die hauseigene Frage «Machen wir Dune 2.0?» eher in Richtung Ja oder in Richtung Nein manövriert. Wir werden natürlich ausführlich über jene Zahlen berichten, die in Amerika und in China erzielt werden konnten, und was sie für die Zukunft von Villeneuves ambitionierter Verfilmung bedeuten.

©Warner Bros.

Geschrieben am 22.10.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Dune, News, Top News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren