Dune – Timothée Chalamet und Josh Brolin auf dem neuen Filmbild

Ende 2020 bringt Villeneuves Dune einige der gefragtesten Stars aus Hollywood zusammen. Dazu gehören Auftritte von Jason Momoa (Aquaman), Dave Bautista (Guardians of the Galaxy), Zendaya (Spider-Man: Homecoming), Charlotte Rampling (Assassin’s Creed), Javier Bardem (No Country for Old Men), Rebecca Ferguson (Mission: Impossible – Rogue Nation), Oscar Isaac (Star Wars: Das Erwachen der Macht), Stellan Skarsgård (Mamma Mia!), Timothée Chalamet (Call Me by Your Name) oder Josh Brolin (Milk). Das verlangt, wie ein brandneues Szenenbild zum kommenden Sci/Fi-Epos belegt, besonders den beiden letztgenannten Stars einiges ab – darauf sehen wir sie bei einem riskanten Manöver vor dem Hintergrund des weitläufigen Wüstenplaneten. Der aufwendig produzierte Sci/Fi spielt in ferner Zukunft inmitten einer feudalen interstellaren Gesellschaft, in der verschiedene Adelshäuser planetare Lehanwesen kontrollieren. Erzählt wird in Dune die Geschichte des jungen Paul Atreides, dessen Familie die Verwaltung des Planeten Arrakis akzeptiert. Während der Planet eine unwirtliche und dünn besiedelte Wüste ist, ist er die einzige Quelle für Melange oder „das Gewürz“, eine Droge, die das Leben verlängert und die geistigen Fähigkeiten verbessert.

Auf Rettungsmission? Chalamet und Brolin heben ab. ©Warner Bros.

Melange ist auch für die Weltraumnavigation notwendig, was eine Art mehrdimensionales Bewusstsein und Weitsicht erfordert, die nur das Medikament bietet. Da Melange nur auf Arrakis hergestellt werden kann, ist die Kontrolle über den Planeten ein begehrtes und gefährliches Unterfangen. Die Geschichte untersucht die vielschichtigen Wechselwirkungen von Politik, Religion, Ökologie, Technologie und menschlichen Emotionen, während sich die Fraktionen des Imperiums im Kampf um die Kontrolle über Arrakis und seine Würze gegenüberstehen.

Denis Villeneuves Dune soll ein „Star Wars für Erwachsene“ werden. Warum das so ist, brachte Oscar Isaac kürzlich in einem Interview auf den Punkt: „Ich könnte mir keinen Besseren als Denis für die bedrückende Stimmung aus Frank Herberts Roman vorstellen“, findet Isaac. „Ihr werdet einige zutiefst verstörende, albtraumhafte Dinge sehen. Den ganzen Film umgibt diese brutale Grundstimmung. Es ist schockierend und beängstigend. Der Film schlägt einem auf den Magen.“ Und Isaac muss es wissen, schließlich kommt ihm mit Duke Leto Atreides eine der tragenden Rollen in dem modernen Remake, das erste eines geplanten Zweiteilers, zu.

Reisen auf den Wüstenplaneten: Timothée Chalamet, Rebecca Ferguson. ©Warner

Geschrieben am 13.05.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



Plane
Kinostart: 02.02.2023In Pilot Brodie Torrances (Gerard Butler) Flugzeug schlägt bei einem schweren Sturm der Blitz ein und alle Instrumente fallen aus. Nach der Notlandung auf einer Insel st... mehr erfahren
Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren