Dune – Einer der letzten großen Filme 2020 startet zehn Monate später

Wirklich überraschend kommt es nicht, und doch dürfte die folgende Ankündigung vielen Science Fiction-Fans sauer aufstoßen und das noch verbleibende Kinojahr verhageln: Anstelle der vielen herbeigesehnten und versprochenen Rückkehr auf den Wüstenplaneten wartet diesen Dezember vor allem eines auf deutsche Kinogänger – gähnende Leere. Nach James Bond verabschiedet sich nun auch Dune aus dem Jahr 2020 und rutscht um zehn Monate auf 01. Oktober 2021 nach hinten. Vermutet wurde dieser Schritt schon länger, schließlich standen einer zeitnahen Fertigstellung noch ausstehende Nachdrehs im Weg. Den vielleicht deutlichsten Hinweis aber lieferte Warner Bros. selbst, als man vor einigen Wochen Wonder Woman 1984 auf den 23. Dezember verlegte, womit der Comic-Blockbuster nur eine Woche nach dem 200 Millionen Dollar teuren Dune angelaufen wäre – angesichts der Risiken ein höchst unwahrscheinliches Szenario. Und so musste eine Warner Bros-Produktion jetzt die Konsequenzen tragen. Dune-Fans bleibt der schwache Trost, dass Denis Villeneuve (Blade Runner 2049) keine Kompromisse eingehen muss und zehn weitere Monate in die Vollendungs seines Sci/Fi-Epos, nur das erste von zwei geplanten, investieren kann.

Obwohl Dune jetzt verschoben wurde, liefert der Trailer bereits bildgewaltige Eindrücke vom „Star Wars für Erwachsene“. Warum der Vergleich durchaus passend ist, brachte Oscar Isaac, selbst ein Star Wars-Darsteller, kürzlich in einem Interview auf den Punkt: „Ich könnte mir keinen Besseren als Denis für die bedrückende Stimmung aus Frank Herberts Roman vorstellen“, findet er. „Ihr werdet einige zutiefst verstörende, albtraumhafte Dinge sehen. Den ganzen Film umgibt diese brutale Grundstimmung. Es ist schockierend und beängstigend. Der Film schlägt einem so richtig auf den Magen.“ Und Oscar Isaac muss es wissen, schließlich kommt ihm mit Duke Leto Atreides eine der tragenden Rollen in dem modernen Remake zu.

Zum stargespickten Cast gehören aber auch Jason Momoa (Aquaman), Dave Bautista (Guardians of the Galaxy), Zendaya (Spider-Man: Homecoming), Charlotte Rampling (Assassin’s Creed), Javier Bardem (No Country for Old Men), Josh Brolin (Avengers: Endgame, Milk) oder Stellan Skarsgård (Mamma Mia!). Sie alle werden in den unterschiedlichsten Rollen um die Vorherrschaft auf dem Wüstenplaneten kämpfen – nun allerdings erst Ende 2021. Für das geplante Sequel steht mit Jon Spaihts schon ein Autor fest. Allzu bald dürfte Dune 2 aber nicht in Produktion gehen, da dieser nicht nur erst geschrieben, sondern auch noch gecastet und vorbereitet werden will. Erschwert werden die Planungen durch die Coronakrise und weltweite Produktionsstopps, was die Entstehung zusätzlich verzögern könnte.

Reist erst 2021 auf den Wüstenplaneten: Oscar Isaac. ©Warner Bros.

Geschrieben am 06.10.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren