Dying Light 2 – Wieder auf Kurs: Techland plant die Enthüllung des Releasetermins

In den vergangenen Wochen machte das polnische Team von Techland (Dead Island) eher durch vermeintliche Missstände im Unternehmen als durch Fortschritte bei der Entwicklung ihres Zombie-Sequels Dying Light 2 auf sich aufmerksam. Davon wollen Senior PR Manager Ola Sondej und Lead Game Designer Tymon Smektala allerdings nichts wissen und stellen im Interview mit The Escapist klar – die mit Spannung erwartete Fortsetzung befindet sich auf der Zielgraden und nähert sich mit großen Schritten der Fertigstellung. „Wir haben ein ganzes Team, das bei Techland mit der Planung und Ausarbeitung zur Ankündigung des Release-Termins beschäftigt ist. Ich weiß, dass sie die Spieler überraschen wollen, deshalb möchte ich ihnen und den Spielern diese Gelegenheit nicht nehmen. Ich kann lediglich sagen: Bitte vertraut uns auf dieser letzten Etappe, denn wir können den Support gebrauchen.“ Ob es beim geplanten Release im Jahr 2020 bleibt, lassen beide zwar offen. Dass aktuell bereits unter Hochdruck an einer Enthüllung gearbeitet wird, spricht aber eher für eine baldige Fertigstellung des Spiels. Ursprünglich hätte Dying Light 2 Anfang 2020 erscheinen wollen. Schon im Januar gab man aber bekannt, dass dieser Plan nicht einzuhalten sein wird.

Man brauche mehr Zeit, um die Vision zu verwirklichen, hieß es. Dass es daraufhin zu kreativen Unstimmigkeiten und Streitereien zwischen Adrian Ciszewski, Paweł Selinger und Chris Avellone gekommen sei, wie kürzlich in einem Bericht der Webseite PolskiGamedev.pl behauptet wurde, weisen Senior PR Manager Ola Sondej und Lead Game Designer Tymon Smektala allerdings zurück. Dying Light 2 spielt ganze 15 Jahre nach dem ebenfalls von Techland entwickelten Original in einer Welt, die von Zombies überrannt wurde. Dabei übernehmen Spieler die Rolle des Protagonisten Aiden. Er ist einer der wenigen Überlebenden, dessen überragende Parkourkünste und Skills im Kampf ihn in dieser verfallenden Stadt zu etwas Besonderem machen. Der Dreh- und Angelpunkt von Dying Light 2 ist die namenlose „Stadt“ – der postapokalyptische Außenposten eines modernen, dunklen Zeitalters. Das Original wurde 2015 noch über Warner Bros. Interactive vertrieben. Beim Nachfolger nimmt Techland diesmal selbst die Publishingzügel in die Hand.

©Techland

Geschrieben am 01.06.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren