Edge of Tomorrow 2 – Kommt das Sequel noch? Emily Blunt redet Klartext

Regisseur Doug Liman gibt die Hoffnung, das Sequel zum sechs Jahre alten Edge of Tomorrow doch noch irgendwann umsetzen zu können, nicht auf. Seine Adaption zum Comic All You Need Is Kill erwies sich 2015 als respektabler Kinoerfolg, der aber – wie so oft in Hollywood – von seinem viel zu hohen Budget und damit verbundenen Erwartungen erdrückt wurde. Kritiker (90% beim Review-Baromter RottenTomatoes) und Zuschauer (7,9 bei IMDb) zeigten sich aber begeistert von der Und täglich grüßt das Murmeltier-Variante für die Action- und Science Fiction-Fraktion.

Und so verwundert es eigentlich nicht, dass Cast und Crew immer wieder auf einen zweiten Teil angesprochen werden. So auch jetzt wieder zum Start von Emily Blunts Apokalypse-Sequel A Quiet Place 2 und der aktuellen Streaming-Premiere von Edge of Tomorrow, der seit gestern ohne weitere Kosten im Amazon Prime-Abo gesichtet werden kann.

Soll wieder ins Exoskelett schlüpfen: Tom Cruise. ©Warner Bros.

So steht es um Edge of Tomorrow 2

Entertainment Weekly wollte von der Schauspielerin wissen, wie es um die Fortsetzung steht, und bekam als Antwort ziemlich viel Lob für das Skript, aber auch eher ernüchternde Zukunftsaussichten mit auf den Weg:

„Das Skript ist einfach phänomenal, aber ich weiß ehrlich nicht genau, was die Zukunft für das Sequel bereithält“, bringt Blunt die ungewisse Lage auf den Punkt. Gibt es noch Hoffnung für Edge of Tomorrow 2? Darauf könne sie momentan leider keine klare Antwort geben, sagt sie. Schon letztes Jahr äußerte sie sich immer wieder begeistert, aber auch zwiegespalten:

„Doug (Liman) hat eine Idee ausgearbeitet, von der er überzeugt ist. Aber es muss so viel passen, damit wir auch wirklich die Gelegenheit dazu kriegen, den Film zu machen. Ich hoffe, es kommt dazu, denn ich liebe unseren Film. Körperlich war die Arbeit daran total anstrengend für mich, aber ich wäre trotzdem sofort wieder dabei, mit den Jungs zu arbeiten.“

Und sie nimmt die Ungewissheit mit Humor: „Dummerweise werden Tom (Cruise) und ich schon weit über 70 sein, bis wir endlich grünes Licht bekommen. Das wird merkwürdig aussehen. Wir sollten daher eine Fortsetzung machen, die in der Zeit einen großen Sprung nach vorne macht. Auf diese Weise können wir eine Art The Irishman auf die Beine stellen“, scherzt Emily Blunt.

Emily Blunt meldet sich Juni mit A Quiet Place 2 im Kino zurück ©Paramount

Nicht ohne Blunt und Cruise

Letzten Oktober bestätigte Doug Liman, dass das Skript zum Sequel fertig sei und Blunt und Tom Cruise ihre Rollen wieder aufnehmen würden. Die Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich dazu kommt, dürfte aber mit jedem verstrichenen Tag schrumpfen.

Emily Blunt selbst macht die nicht gerade geringen Produktionskosten dafür verantwortlich, glaubt, dass der zweite Teil schlicht zu teuer sein und werden könnte, um jemals gedreht zu werden. Dass alle Beteiligten, also sowohl Liman als auch Blunt und Tom Cruise, schwer beschäftigt und stets ausgebucht sind, ist ein weiterer Grund, erschwert die Sache zusätzlich.

Um Edge of Tomorrow 2 möglich zu machen, wäre also ein ideales Zusammenspiel von Terminen notwendig. Denn, und das stellt Liman klar: Ohne Cruise und Blunt geht es nicht.

„Wenn der Film entsteht, dann wirklich nur deshalb, weil Emily Blunt, Tom Cruise und meine Wenigkeit es so wollen und wir an den Film glauben. Zum Glück gibt es eine Handlung, in die wir uns direkt verliebt haben. Das Drehbuch zu Edge of Tomorrow 2 wird diesem Gedanken gerecht! Dies ist die einzige Fortsetzung, die ich wirklich machen will. Wir haben eine großartige Geschichte zu erzählen und ich kann jetzt schon sagen, dass das Sequel noch sehr viel besser wird als der Vorgänger. Der Film wird die Fortsetzungen revolutionieren“, schwärmt Liman.

Schon 2016 angekündigt: Edge of Tomorrow 2. ©Warner Bros.

Geschrieben am 19.05.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren