Edge of Tomorrow 2 – Harte Arbeit: Doug Liman zeigt Bild aus dem Schreibzimmer

Die Veröffentlichung des Sci/Fi-Krachers Edge of Tomorrow liegt inzwischen schon wieder sechs Jahre zurück. Und wenn man sich den Terminkalender von Hauptdarsteller Tom Cruise genauer ansieht, könnte es noch einmal ein Weilchen dauern, bis die Fortsetzung das Licht der Leinwand erblickt. Dass sie das früher oder später tatsächlich tun wird, beweist ein soeben von Regisseur Doug Liman (Jumper, Mr. & Mrs. Smith) auf Social Media gepostetes Bild. Dieses gewährt heute bereits einen kleinen Einblick in den sogenannten Writers Room, also das Schreibzimmer, in dem sich die Drehbuchautoren, darunter natürlich Liman und Kollege Matthew Robinson (Dora and the Lost City of Gold), den Kopf zerbrechen. Und das beweist: An der XXL Tafel wird bereits ordentlich gebrainstormt. Bis auf die Namen Cage und Rita, die im Vorgänger von Tom Cruise und Emily Blunt gespielt wurden, wurde der Rest des Gekritzels aber mit einem Filter unkenntlich gemacht. Womit es die beiden Protagonisten in Edge of Tomorrow 2 wohl zu tun kriegen werden? Das Original galt kurz nach Release als Flop, weil das Projekt rund 170 Millionen Dollar verschlang.

Soll wieder ins Exoskelett schlüpfen: Tom Cruise. ©Warner Bros.

Eine positive Mundpropaganda konnte das Sci/Fi-Werk nach einem schwächelnden Start an den Kinokassen allerdings auf ein weltweites Einspielergebnis von immerhin 370 Millionen Dollar befördern. Der Nachfolger soll jedoch deutlich weniger Geld verschlingen, schon um einen Flop zu vermeiden, aber auch, weil Doug Liman dieses Mal einen kleineren Film machen will, der sich vor allem auf seine Figuren fokussiert. Wann wir seine Ideen im Kino zu sehen bekommen, bleibt abzuwarten. Aber während Liman in seinem Schreibzimmer weiterhin Ideen ausbrütet, bereitet sich Tom Cruise zunächst einmal auf die nächsten beiden Ableger von Mission: Impossible vor.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

How many whiteboards is too many? #LiveDieRepeat2

Ein Beitrag geteilt von Doug Liman (@dougliman) am

Und darum ging es im Erstling: Tom Cruise spielt Major Bill Cage, der über keine Kampferfahrung verfügt, als er ohne Vorwarnung zu einem Einsatz abkommandiert wird. Cage wird innerhalb von Minuten getötet, landet aber in einer mysteriösen Zeitschleife, die ihn dazu verdammt, dasselbe grausige Gefecht an der blutigen Front ständig nochmals zu durchleben: Wieder und immer wieder muss er kämpfen und sterben. Doch mit jeder Auseinandersetzung gewinnt er an Erfahrung und reagiert versierter auf die Gegner, wobei ihn die Kämpferin Rita (Blunt) von den Special Forces tatkräftig unterstützt. Indem sich Cage und Rita dem Kampf gegen die Außerirdischen stellen, ergibt sich aus jedem wiederholten Einsatz eine neue Chance, die Alien-Invasoren zu überwinden.

Angekündigt wurde das Sequel schon 2016. ©Warner Bros.

Geschrieben am 16.01.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Edge of Tomorrow, News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren