Eli – Paramount Pictures verkauft neuen Horrorfilm mit Lili Taylor an Netflix

Immer mehr namhafte Hollywood-Studios geben ihre bereits komplettierten Produktionen an den Streamingriesen Netflix ab. Das Problem dabei: Viele von ihnen erwiesen sich nach Erscheinen als qualitativ minderwertige Ware – siehe The Cloverfield Paradox oder Andy Serkis‘ Mogli. In der Regel werden Filme allerdings nur dann weiterlizensiert, wenn das jeweilige Studio nur geringes oder kein Erfolgspotenzial mehr sieht – so wie zuletzt auch bei Alex Garlands Auslöschung. Muss man sich also auch um die Qualität von Eli Sorgen machen? Der Horrorfilm von Sinister 2-Regisseur Ciarán Foy sollte ursprünglich am 4. Januar 2019 in mehr als 2.500 US-Kinos anlaufen. Doch nun, lediglich wenige Wochen vor der geplanten Veröffentlichung, kippte Paramount den Start und gab in diesem Zusammenhang bekannt, dass man die weltweiten Rechte an Netflix verkaufen konnte. Wann man das Werk dort für Abonnenten zugänglich machen will, ist noch ungewiss.

Mit der Qualität soll der Schritt im Fall von Eli übrigens nichts zu tun haben. So berichtet Deadline, dass die Trennung von dem Projekt erst nach einem Wechsel innerhalb der Chefetage von Paramount erfolgte und die Resonanz aus den Testvorführungen ausnahmslos positiv gewesen sei.

Eli wurde John Zaozirny von Bellevue Productions und David O’Leary co-produziert. Mit seinem Skript erzählt Autor David Chirchirillo die Geschichte eines kleinen Jungen, der sich aufgrund einer äußerst seltenen Krankheit in Behandlung begeben muss. Doch die Klinik, in der er sich befindet, erweist sich zunehmend als unheimliches Spuk-Gefängnis…

Seinen internationalen Durchbruch hatte Filmemacher Ciarán Foy 2012 mit dem irisch-britischen Horror-Drama Citadel, das ihm die Regie beim Horror-Sequel Sinister 2 einbrachte. Anschließend wurde er von Paramount Players mit der Umsetzung von Eli beauftragt, einem Skript, das lange Zeit auf der begehrten Blacklist Hollywoods (eine Übersicht mit den besten, bislang noch unverfilmten Drehbüchern) stand.

Lili Taylor in ‚The Conjuring‘ ©Warner Bros.

Geschrieben am 13.12.2018 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren