Evil Dead Rise – Geschafft: Tanz der Teufel-Reboot ist im Kasten!

Schließt die Türen ab, denn schon bald wird erneut aus dem gefährlichen Necronomicon vorgelesen – und ihr alle wisst, was das bedeutet! Doch die Protagonisten aus Evil Dead Rise, dem Tanz der Teufel-Reboot von Regisseur Lee Cronin, sind noch völlig ahnungslos, als sie das Buch der Toten in ihre Finger kriegen und sich nichts Böses dabei denken, ein paar Zeilen daraus laut auszusprechen.

Die Konsequenz? Natürlich das Auftauchen von fleischfressenden Deadites, finstere Dämonen, die schon Horror-Ikone Ashley J. Williams dazu gebracht haben, sich seine Hand abzuschneiden. Dieses Mal bleibt der Überlebenskünstler, der sich seit Tanz der Teufel 2 – Jetzt wird noch mehr getanzt mit einer Säge als Hand vor dunklen Bedrohungen verteidigt, vor solchen Ereignissen verschont – in der neuen Produktion aus dem Hause Ghost House Pictures müssen jetzt andere ran.

Schauspieler Bruce Campbell, der die legendäre Figur zuletzt in der starz-Serie Ash vs Evil Dead zum Besten gab, verabschiedete sich vor geraumer Zeit von seiner Paraderolle, da er sich für den blutigen Spaß inzwischen zu alt fühle. Kollegen dabei zuzusehen, wie sie in literweise Kunstblut versinken, gefällt dem Amerikaner aber nach wie vor und so fungiert der Mime immerhin noch als Produzent – ebenso wie Franchise-Schöpfer Sam Raimi, der sich Lee Cronin selbst ausgesucht hat.

Die Dreharbeiten sind abgeschlossen

Dieser meldete sich nun mit einer erfreulichen Botschaft auf Social Media zu Wort, wo er das Fallen der letzten Klappe verkündet hat, nachdem es Corona-bedingt zu einer Zwangspause und anderen Komplikationen kam: «8 Monate, 1 Covid-Lockdown, 6,500 Liter Kunstblut und mehr Erinnerungen als mein Gehirn jemals verarbeiten könnte. Wir haben Evil Dead Rise endlich abgedreht und wollen uns bei Neuseeland für die Gastfreundschaft bedanken.»

«Doch nun wird es höchste Zeit, wieder nach Hause zurückzukehren und dieses Biest von einem Film zusammenzuschneiden», verrät Cronin in Begleitung einiger blutiger Bilder auf seinem Twitter-Kanal. Wieso Raimi das irische Talent für den richtigen Mann für diesen Job hielt? Weil er mit The Hole in the Ground großen Eindruck in Hollywood hinterließ und Raimi der Meinung war, dass sein einzigartiger Stil die Reihe positiv erweitert.

Thematisiert wurde im 2019 erschienenen Horror-Drama die beunruhigende Reise von Sarah O’Neill (Seána Kerslake), die ihrer schmerzhaften Vergangenheit zu entkommen versucht und sich mit ihrem kleinen Sohn Chris (James Quinn Markey) ein neues Leben am Rande einer Kleinstadt aufbaut. Als es eines Tages zwischen Mutter und Sohn kracht, läuft Chris in den Wald. Sarahs Suche nach dem Jungen bleibt erfolglos, doch sie entdeckt im Wald ein gigantisches Loch im Boden.

Evil Dead Rise muss ohne Ash auskommen. ©De Laurentiis Entertainment Group

Die Ankunft von EVIL DEAD RISE wird 2022 erwartet

Als Chris kurze Zeit später von selbst und offensichtlich unverletzt wieder zuhause auftaucht, ist Sarah zunächst erleichtert. Doch bald bemerkt sie beängstigende Veränderungen in seinem Verhalten.

Dass in der direkten Nachbarschaft auch noch die mysteriöse und verwirrte Nachbarin Noreen Brady (Kati Outinen) wohnt, die vor einigen Jahren ihr eigenes Kind tötete, sorgt zusätzlich dafür, dass sich Sarah immer unsicherer in ihrem neuen Zuhause fühlt und ihrer Wahrnehmung bald nicht mehr so richtig traut. Während sie sich zu fragen beginnt, ob der Junge unter ihrem Dach wirklich noch ihr Sohn ist, verstrickt sich die junge Frau immer mehr in einem Albtraum aus Paranoia und Wahnsinn.

Ein echter Albtraum soll auch Evil Dead Rise werden, der in den USA irgendwann 2022 auf HBO Max veröffentlicht werden soll. Wann genau und in welcher Form das Genre-Spektakel hierzulande ausgewertet wird, bleibt vorerst abzuwarten. Deutsche Fans von Tanz der Teufel haben also noch etwas Zeit, um sich auf den Schrecken und das Gemetzel jener Wesen, die uns Menschen nichts weiter wünschen als den grausamen Tod, vorzubereiten.

Kam 2013 in die Kinos: Evil Dead. ©Sony

Geschrieben am 27.10.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Evil Dead Rise, News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 09.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren