Evil Dead Rise – In Evil Dead 4: Das Necronomicon wird zum Dreh- und Angelpunkt!

Jeder Filmemacher hat seine eigenen Rituale, um mit den verschiedenen Etappen der Produktion umzugehen. Lee Cronin etwa legte sich passend zum Drehstart von Evil Dead Rise in Neuseeland ein brandneues Paar Schuhe zu – ausgerechnet in Weiß, der denkbar ungünstigsten Farbe, wenn es um das Thema Evil Dead und heraufbeschworene Ausgeburten der Hölle geht!

Weiß sind Cronins Treter einen Monat danach zwar immer noch, aber bedeckt mit den roten, kaum zu übersehenden Spuren und Überresten der letzten fünf Wochen Deadite-Wahnsinn! Und schuld daran sei einzig und allein das Necronomicon, weiß Bruce Campbell.

Mit Evil Dead Rise wollen sich Sam Raimi und sein Produzentenkollege Rob Tappert stärker denn je vom Hütten-Horror der Vorgänger lösen und die Reihe ohne Beteiligung von Ash (Campbell) oder Mia (Jane Levy), die einzige Überlebende aus Fede Alvarez‘ 2013er Reboot, neu aufziehen.

Der Dreh hinterlässt Spuren:

Evil Dead Rise macht vieles, aber nicht alles neu

Gänzlich ohne bekannte Elemente aus dem ersten Tanz der Teufel geht es aber trotzdem nicht. Denn damals wie heute ist das Necronomicon, das berüchtigte Buch der Toten, die Wurzel allen Übels und treibende Kraft hinter dem Grauen, das in Cronins Film über eine Familie hereinbricht.

Wenn es sich so entwickelt, wie Bruce Campbell, der nicht vorhat, noch einmal als Ashley „Ash“ Williams vor die Kamera zu treten, gegenüber dem Branchenmagazin Entertainment Weekly andeutet, dann könnte das Necronomicon die größte, vielleicht sogar einzige Gemeinsamkeit zwischen diesem Film und einem Tanz der Teufel 2 oder Armee der Finsternis sein.

Regisseur, Produzenten und Filmidee fanden auf ähnliche Weise zueinander wie schon beim 2013er Evil Dead: Sam Raimi wählte Lee Cronin persönlich aus Dutzenden möglicher Kandidaten aus, nachdem er mit dem irischen Filmemacher und Nachwuchstalent schon bei der Quibi-Anthologieserie 50 States of Fright gearbeitet hatte. Der mögliche Aufhänger für den neuen Evil Dead war dann schnell gefunden: Das Buch!

Spielt wieder eine wichtige Rolle: Das Necronomicon! ©Sony Pictures

Das Necronomicon wird zum Hauptdarsteller

„Es dreht sich alles um das Necronomicon“, verrät Campbell. „Wie kommt das Buch hier hin und was ist über die Jahrtausendwende damit geschehen?“, soll nur eine der Frage sein, die sich im Laufe des Films beantwortet. Sagen lässt sich aber schon: „Wieder gibt es ein paar unerwartete Heldinnen, die den Tag retten sollen.“

Und nein, dabei handelt es sich natürlich nicht um Mia (Jane Levy), die in dieser Geschichte keine Rolle mehr spielt, sondern Alyssa Sutherland aus Vikings und Lily Sullivan aus Picnic at Hanging Rock, die zwei entfremdete Schwestern auf dem Weg zur großen Familien-Zusammenführung spielen, als das Undenkbare geschieht:

Albtraumhafte Dämonen erheben ihr schreckliches Haupt und verlangen ihnen und ihren drei kleineren Geschwistern, gespielt von Morgan Davies (The Girlfriend Experience), Nell Fisher und Gabrielle Echols (Reminiscence), einiges ab. Auf sie wartet die albtraumhafteste Version einer Familie, die man sich nur vorstellen kann. Und wir hätten da schon eine Idee, von wem hier die Rede sein könnte: Ihren eigenen, von dämonischen Mächten besessenen Eltern!

Evil Dead meldet sich albtraumhaft zurück. ©Sony Pictures

Erster Evil Dead ohne Kinopremiere

Evil Dead Rise entsteht noch bis August im neuseeländischen Auckland und soll anschließend als erster Teil der Reihe überhaupt nicht ins Kino, sondern direkt zum Warner-eigenen Streamingdienst HBO Max kommen! Da diese Regelung nur für die Vereinigten Staaten gilt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass es Cronins Film in anderen Teilen der Welt, etwa Deutschland, ganz klassisch auf die große Leinwand schaffen könnte.

Das dürfte letztlich vom deutschen Verleih- oder Streamingpartner abhängen, den Sam Raimi und Co. hierzulande für das zweitungewöhnlichste Evil Dead-Kapitel (nach Armee der Finsternis) auftun.

Am 06. Juni fiel die erste Klappe:

Geschrieben am 13.07.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



The Sadness
Kinostart: 03.02.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 31.03.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 21.04.2022In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Jurassic World: Dominion
Kinostart: 09.06.2022Jurassic World 3 soll geschichtlich direkt an Jurassic World 2: Das gefallene Königreich anknüpfen.... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
SAW: Spiral
DVD-Start: 27.01.2022Chris Rock (Rush Hour) spielt einen Police Detective bei der Aufklärung einer Reihe grausamer Morde,... mehr erfahren
The Sadness
DVD-Start: 15.04.2022Nach einem Jahr der Pandemiebekämpfung lässt die frustrierte taiwanesische Bevölkerung die gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zunehmend außer Acht. De... mehr erfahren