Fear Street – 20th Century Fox ordet drei Filme zu R.L. Stines Kultserie

Spread the love

Sogenanntes Binging (die Sichtung einer kompletten Serienstaffel am Stück) gehört dank Netflix oder Amazon Prime längst zum Alltag vieler Serienfans. Doch lässt sich das auch auf die große Leinwand übertragen? Bei Filmen vergehen ja gerne mal Jahre zwischen einzelnen Ablegern. Doch 20th Century Fox wagt den Versuch: Gleich drei Filme will man zu R.L. Stines populärer Fear Street-Saga produzieren lassen, die anschließend im Abstand von nur wenigen Wochen im Kino anlaufen sollen. Der aktuelle Plan sieht eine Auswertungsphase von drei Monate vor (je einen pro Film), was Fear Street zur ersten Horror-Trilogie im „Binge-Format“ machen würde. Chernin Entertainment (War for the Planet of the Apes) ist als Produktionshaus an Bord. Überwacht werden die Filme jedoch von Honeymoon-Schöpfer Leigh Janiak, während Kyle Killen, dem wir den Roadtrip-Thriller Scenic Route oder The Beaver zu verdanken haben, die Skripte liefert. Stine selbst hatte offenbar schon eine gewisse Vorahnung, als er im Februar ankündigte: „Wir drehen eine Originalstory. Mit etwas Glück gibt es dann vielleicht sogar mehr als einen Fear Street-Film.“ Er soll recht behalten.

Geschrieben am 14.07.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News