Fear the Walking Dead – AMC schickt das Zombie Spin-Off in die dritte Runde

Trotz Quotenschwund bei der Season 2-Premiere: AMC TV setzt weiterhin große Stücke auf das Horror-Spin-Off zu The Walking Dead und hat bei den verantwortlichen Kreativen jetzt bereits eine dritte Staffel zu Fear the Walking Dead bestellt – und das, obwohl noch ganze vierzehn Episoden der aktuell laufenden Staffel ausstehen. Die Premierefolge zog am vergangenen Sonntag genau 6.67 Millionen Zuschauer vor die heimischen TV-Geräte. Das waren annähernd vier Millionen weniger als zum Start der ersten Staffel und 3 Prozent weniger als noch zum Staffelfinale im vergangenen Oktober. In Deutschland sind die Untoten fest in der Hand von Amazon, wo es seit Montag auch die erste deutschsprachige Episode zu sehen gibt – wie gewohnt exklusiv und kostenlos für Prime-Mitglieder in Deutschland und Österreich. Am Ende von Staffel eins haben Madison Clark (Kim Dickens), Travis Manawa (Cliff Curtis) und ihre Familien kurzzeitig Schutz im sicheren Anwesen von Victor Strand (gespielt von Colman Domingo) an der Pazifikküste gesucht. Während Unruhen in der US-Bevölkerung zunehmen und die Toten Los Angeles immer mehr einnehmen, bereitet sich die Gruppe darauf vor, zur „Abigail“ zu flüchten – Strands großer Yacht, die vor der Küste vor Anker liegt.

amc-fear-the-walking-dead-key-artjpg-0d8757_765w

Geschrieben am 16.04.2016 von Torsten Schrader