Friedhof der Kuscheltiere – Die Toten erheben sich: Finaler Trailer zum deutschen Kinostart

Wenige Tage vor Kinostart erlaubt uns Paramount Pictures mit dem finalen Trailer einen letzten Blick auf Kevin Kölschs und Dennis Widmyers moderne Neuauflage zu Stephen Kings Horror-Klassiker Friedhof der Kuscheltiere (Pet Sematary). Der Kinostart am Donnerstag markiert das 30. Jubliläum von Mary Lamberts Original. Die aktuelle Adaption nimmt sich allerdings einige Freiheiten heraus, kommt mit entscheidenden Neuerungen daher. Stephen King sieht die Abweichungen positiv, sprach sich vor wenigen Tag vor den neuen Film aus. Definitiv wieder mit dabei sind Elemente wie Victor Pascow oder die chronisch kranke und furchteinflößende Zelda. Letztere war schon im Originalfilm zum Fürchten, sorgte damals mit ihrem spindeldürren Äußeren für schlaflose Nächte.

„Manchmal ist es besser, tot zu sein!“, weiß Jud Crandall, der kauzige Nachbar von Dr. Louis Creed und seiner Frau Rachel. Doch als deren Kind bei einem tragischen Unfall stirbt, bittet Louis seinen Nachbarn um Hilfe und löst damit ungewollt eine gefährliche Kettenreaktion aus, die etwas abgrundtief Böses freisetzt und das neu gewonnene Familienidyll bedroht. Schnell wird den Creeds klar, dass der Tod tatsächlich manchmal besser ist. Denn, das sollten Kenner von Buch und Filmvorlage bereits wissen, der Tierfriedhof des verschlafenen Städtchens Ludlow lässt Tote wieder auferstehen – in einer gemeineren, bösartigen Form!

John Lithgow (Interstellar), Jason Clarke (Terminator: Genisys) und Amy Seimetz (Alien: Covenant) schlüpfen in die Rollen von Jud Crandall sowie Louis und Rachel Creed. Das Drehuch steuerte Jeff Buhler (Midnight Meat Train) bei.

Geschrieben am 02.04.2019 von Torsten Schrader