From Dusk till Dawn – Endlich ungeschnitten zu haben, BPjM erklärt De-Indizierung

Im vergangenen Juni kam From Dusk till Dawn, das kultgewordene Vampir-Roadmovie von Robert Rodriguez und Regiekollege Quentin Tarantino, nach mehr als zwanzig Jahren von der Liste der jugendgefährdenden Medien frei. Eine De-Indizierung, die schon länger überfällig war. Denn auch die Bundesprüfstelle hat inzwischen erkannt, dass heutige Jugendliche den Film richtig einzuordnen wissen und in ihm keine Anleitung zur Gewalt sehen: „From Dusk till Dawn ist zuzugestehen, dass er einen Status als Kultfilm innehat und unter anderem die Unterschiedlichkeit der zwei Filmhälften seine Besonderheit ausmacht. Regisseur Rodriguez und Drehbuchautor Tarantino verknüpfen hier bewusst die Genres „Roadmovie“ und „Horror-Splatter“, inklusive der Tarantino-typischen – zum Teil absurden – Dialoge und Einzelszenen. Heutige Jugendliche können erkennen, dass es sich um einen (Kult-)Film handelt, der seine Figuren selbst nicht allzu ernst nimmt. Damit stellen sich auch die Handlungen der Akteure nicht länger als solche dar, die Jugendliche als Anleitung für eigenes gewalttätiges Agieren ansehen könnten oder ihr Mitleidsempfinden im Hinblick auf reale Opfer von Gewalt in sozialethisch desorientierender Weise herabsenken.“

From Dusk till Dawn ist über StudioCanal ab sofort wieder ungeschnitten auf DVD und Doppel-Blu-ray (Uncut-Zusatz auf dem Cover beachten) sowie digital erhältlich. Auf den zwei Blu-rays findet sich verbesserte Bild- und Sound-Qualität sowie über vier Stunden Bonusmaterial, darunter Interviews mit George Clooney und Robert Kurtzman, zusätzliche und alternative Szenen, Pannen vom Dreh und Featurettes zur Entstehung.

Geschrieben am 14.09.2017 von Torsten Schrader
Kategorie(n): From Dusk till Dawn, News



Black Christmas
Kinostart: 12.12.2019In Black Christmas dünnt sich die Anzahl der Hawthorne College-Studenten zusehends aus. Die Feiertage stehen vor der Tür und der Campus wird von einer Reihe grausiger M... mehr erfahren
Knives Out: Ein Mord zum Dessert
Kinostart: 02.01.2020Harlan Thrombey (Christopher Plummer) ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebra... mehr erfahren
The Grudge
Kinostart: 09.01.2020Reboot der The Grudge-Reihe mit noch unheimlicheren Geister-Begegnungen. Bei diesen handelt es sich diesmal übrigens nicht um Toshio und Kayako, die bekannten Plagegeist... mehr erfahren
Underwater: Es ist erwacht
Kinostart: 09.01.2020In die unerforschten Tiefen des Ozeans erwecken Kristen Stewart (Twilight, Lizzie, Personal Shopper), T.J. Miller (Cloverfield, Deadpool), Vincent Cassel (Irreversible, B... mehr erfahren
Baba Yaga: Terror of the Dark Forest
Kinostart: 23.01.2020Im Film wagt eine junge Familie den Umzug in die Vorstadt. Alles scheint perfekt. Doch die Nanny, die für die beiden Kinder engagiert wurde, legt ein zunehmend verstöre... mehr erfahren
I Am Mother
DVD-Start: 27.12.2019Der Sci/Fi-Thriller I Am Mother erzählt von einem Mädchen (Clara Rugaard), das in einem unterirdischen Bunker von einem Roboter (Rose Byrne) aufgezogen wird, der hier d... mehr erfahren
Amityville Horror: Wie alles begann
DVD-Start: 02.01.2020Am 13. November 1974 tötete Ronald DeFeo seine gesamte Familie, die während seiner Gräueltaten tief und fest schlief. Als er anschließend von der Polizei vernommen wu... mehr erfahren
Little Monsters
DVD-Start: 03.01.2020Der erfolglose Straßenmusiker Dave (Alexander England) meldet sich freiwillig, um den Kindergarten-Ausflug seines kleinen Neffen in einen beliebten Freizeitpark zu begle... mehr erfahren
ES: Kapitel 2
DVD-Start: 23.01.2020Das zweite Kapitel von ES greift die Geschehnisse aus Sicht der Erwachsenen auf. 30 Jahre lang glauben sie, das unvorstellbare Grauen besiegt zu haben. Doch dann kehrt "E... mehr erfahren
Quiet Comes the Dawn
DVD-Start: 30.01.2020Seit dem mysteriösen Tod ihres Bruders, leidet Sveta unter quälenden Albträumen. Auf der Suche nach Antworten, schließt sie sich im Institut für Somnologie einem Exp... mehr erfahren