Ghostbusters: Legacy – Das denkt Ghostbusters 2016-Regisseur Paul Feig über den Trailer

Spread the love

Paul Feigs Ghostbusters wurde schon Monate vor dem Kinostart zum Teil heftig angefeindet und hitzig diskutiert. Besonders die Neubesetzung der alten Geisterjäger verärgerte alte Fans. Am Ende war das Reboot dann zwar erfolgreicher als gedacht, schaffte es aber auch nicht, die enormen Produktions- und Marketingkosten wieder wettzumachen und das in die Marke gesetzte Vertrauen in bare Münze umzusetzen. Die Folge waren Verluste in Höhe von 60 Millionen Dollar und ein Konzern-Jahresergebnis in den tiefroten Zahlen. Umso gespannter durfte man nun sein, was Paul Feig wohl von Ghostbusters: Legacy (oder Ghostbusters: Afterlife, wie der Film im englischen Original heißt) hält. Immerhin ignoriert dieser Teil seinen Film komplett und knüpft stattdessen an die Original-Ableger von Ivan Reitman an. Doch seine direkte Antwort und erste Reaktion auf den Trailer vom Montag fiel nun doch überraschend positiv aus: „Das sieht absolut großartig aus. Ein großes Lob an Jason Reitman, seinen phänomenalen Cast und die ganze Crew. Ich kann es kaum erwarten, den Film zu sehen“, kommentiert ein begeisterter Paul Feig (Last Christmas, Taffe Mädels), der längst mit seinem nächsten Projekt, dem für Universal Pictures umgesetzten Dark Army, beschäftigt ist.

Bill Murray, Dan Aykroyd, Sigourney Weaver, Annie Potts und Ernie Hudson haben sich übrigens allesamt für kleinere oder größere Auftritte in Ghostbusters: Legacy angekündigt, der damit beginnt, dass eine Familie (Carrie Coon, Finn Wolfhard aus Stranger Things oder ES, Mckenna Grace aus Amityville: The Awakening, Spuk in Hill House) aufs Land zurückzieht und dort mehr darüber erfährt, wer sie wirklich ist – Nachfahren eines der Original-Geisterjäger! Die Farm, auf der sie ihre Zelte aufschlagen, gehörte nämlich niemand anderem als dem inzwischen verstorbenen Egon Spengler (Harold Ramis). „Nun müssen sich Trevor (Wolfhard) und Phoebe (Grace) entscheiden, ob sie wirklich bereit dazu sind, das Erbe ihres Großvaters anzunehmen und sich den Protonenstrahler anzuschnallen“, verrät Regisseur Jason Reitman, Sohn von Ghostbusters-Schöpfer Ivan Reitman.

Ghostbusters: Legacy startet am 13. August 2020 in deutschen Kinos. Seht den ersten Trailer:

Geschrieben am 12.12.2019 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Ghostbusters: Legacy, News