Glass – In der Anstalt: Shyamalan zeigt erste Bilder zu seinem Split-Crossover

Verrückt oder tatsächlich mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet? Genau das versucht Sarah Paulson, eines der Aushängeschilder aus American Horror Story, in M. Night Shyamalans Unbreakable– und Split-Crossover Glass herauszufinden, als James McAvoy als The Beast und seine beiden Mitinsassen Mister Glass und David Dunn eingeliefert werden. Alle drei sind in seinem neuen Film nämlich in einer Irrenanstalt eingesperrt, wo sie von Paulson (American Crime Story, 12 Years of Slave) wegen der Behauptung behandelt werden, sie seien Superhelden. Der Film soll nahtlos an die Geschehnisse aus Split anknüpfen und dreht sich im Kern um David Dunn (Bruce Willis), der die übersinnliche Persönlichkeit von Kevin Wendell Crumb (James McAvoy), The Beast genannt, in einer Reihe von eskalierenden Begegnungen jagt. Der von Samuel L. Jackson gespielte Elijah Price agiert als schattenhafte Präsenz, die über beide Parteien kritische Geheimnisse weiß.

„Sie [Paulson] muss es mit Leuten aufnehmen, die überzeugt sind, sie seien Comic-Charaktere“, erläutert Shyamalan Entertainment Weekly. „Das ist das moderne Gegenstück zu Behauptungen wie ‚Ich bin Jesus‘ oder ‚Ich bin ein König‘.“ Ob The Beast, Mister Glass und David Dunn lange eingesperrt bleiben? Das gilt es Anfang Januar 2019 im Kino des Vertrauens herauszufinden! Dort gibt es dann auch ein Wiedersehen mit Anya Taylor-Joy (The Witch), dem leidgeplagten Opfer aus Split.


Geschrieben am 12.07.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Glass, News, Top News