Great White – Gnadenlose Hai-Attacke im ersten Trailer

Spread the love

Auch vierzig Jahre nach seinem Erscheinen bleibt Steven Spielbergs Der weiße Hai das absolute Nonplusultra in Sachen Hai-Horror-Thriller. Natürlich gab es über die Jahre immer wieder Versuche, darunter sehr prominente wie MEG, den erschreckenden Horror-Klassiker vom Thron zu stürzen, aber geklappt hat das bekanntlich nicht – bis jetzt. Denn auch 2021 bringt wieder mindestens einen vielversprechenden Anwärter hervor, der Jaws gefährlich werden und das Wasser abgraben könnte. So wie Great White! Und tatsächlich gibt einiges, das für den australischen Schocker spricht. Hinter dem Film steht das gleiche Team, das zuletzt auch schon für The Reef – Schwimm um dein Leben, Johnannes Roberts‘ 47 Meters Down und ganz aktuell Black Water: The Abyss verantwortlich war. Wenn also jemand weiß, wie man tierischen Horror entfacht, dann sie. Auch das Versprechen, fast vollständig auf den Einsatz von CGI-Elementen verzichten und stattdessen auf reale Hai-Aufnahmen und Animatronics setzen zu wollen, lässt hoffen, dass Great White blankes Grauen erzeugen und eine ähnliche Sogwirkung entwickeln könnte wie einst Steven Spielbergs Der weiße Hai.

Darum geht es in ‚Great White‘

Einen ersten Vorgeschmack davon bekommen wir im ersten internationalen Trailer. Great White beginnt paradiesisch: Weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und keine Menschenseele in Sicht – was könnte da schon schiefgehen? Wie sich herausstellt: einiges! Nach einem Wasserflugzeug-Absturz sitzen die fünf Insassen, darunter Aaron Jakubenko, Tim Kano und die aus Tucker & Dale vs. Evil bekannte Katrina Bowden, plötzlich auf dem offenen Meer fest. Das rettende Ufer ist bereits in Sichtweite, als sie von ausgehungerten Weißen Haien attackiert werden, die ein Vorankommen und Abtauchen ins Wasser unmöglich machen. Doch die Zeit rennt und allmählich gehen ihre Vorräte zur Neige. Schaffen sie es an Land, bevor sie bei lebendigem Leibe gefressen werden?

Laut Produzent Neal Kingston darf man sich besonders auf die praktischen Effekte in der Tradition von Jaws freuen: „Seit Der weiße Hai weiß ich, welche Wirkung die praktischen Effekte bei einem Haifilm auf Zuschauer haben können. Die Angst, die man nach so einem Kinobesuch beim Baden im Meer verspürt, ist echt. Darauf baut Great White auf, um diese Erfahrung hoffentlich auf eine ganz neue Generation von Kinogängern zu übertragen.“

Einziger Wermutstropfen: Einen Starttermin hat Great White bis jetzt noch nicht.

Geschrieben am 08.02.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News