Halloween – Es wird Nachdrehs geben, Regisseur filmt Teile des Sequels neu

War an den Gerüchten um eine missglückte Testvorführung doch etwas dran? Jetzt wurde bekannt, dass Regisseur David Gorden Green (Die Wahlkämpferin, Ananas Express) in wenigen Tagen umfangreiche Nachdrehs in Angriff nimmt, die vor allem das Finale des neuen Halloween-Films betreffen werden. Auch soll es, so berichten die Kollegen von Bloody-Disgusting, tatsächlich eine erste Vorführung des baldigen Franchise-Neustarts gegeben haben, die bekanntlich nicht bei allen Zuschauern gut wegkam. Die Fortsetzung weise gravierende dramaturgische Probleme auf, hieß es dort. Dennoch: Nachdrehs sind bei größeren Hollywood-Produktionen nichts Ungewöhnliches und ein beliebtes Mittel, um eben solche Kritikpunkte aus der Welt zu schaffen. Einige Studios, darunter Fox (The New Mutants) oder Paramount (World War Z), lassen ihre Filme fast komplett neu drehen, selbst wenn das Mehrkosten in Millionenhöhe bedeutet. Sollte im Fall von Halloween nur das Ende betroffen sein, hätte Blumhouse im schlimmsten Fall zusätzliches Material zur Verfügung, das man als Bonusmaterial auf die DVD und Blu-ray Disc packen könnte.

Laut Scream Queen-Ikone Jamie Lee Curtis soll sich der Film eher wie eine moderne Neuerzählung des Klassikers anfühlen. „Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte wohl Halloween Retold auf dem Poster gestanden, weil es genau das ist. Es ergibt einfach so viel Sinn. Die Geschichte wiederholt sich und gleicht in vielerlei Hinsicht dem Original. Eine Neuerzählung, die 40 Jahre nach dem Original und mit meiner Nichte im Fokus ansetzt“, berichtet Curtis. Judy Greer spielt ihre Tochter Karen Strode, während Newcomerin Andi Matichak die Rolle ihrer Nichte zukommt.

Sie und ihre High School-Freunde, darunter Virginia Gardner (Project Almanac), Miles Robbins (Mozart in the Jungle), Dylan Arnold und Drew Scheid (Stranger Things, War with Grandpa), sollen im Fokus des kommenden Films stehen, der von Gordon Green und seinem Comedy-Kollegen Danny McBride auf Papier gebracht wurde. Der neue Film kommt, wie sollte es auch anders sein, passend zu Halloween auf deutsche Leinwände und greift auf das bewährte Partnerschaftskonzept zwischen Blumhouse Productions und Universal Pictures zurück.

Geschrieben am 11.05.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News, Top News



Gunpowder Milkshake
Kinostart: 02.12.2021Vor Jahren musste Profikillerin Scarlet (Lena Headey) ihre geliebte Tochter Sam (Karen Gillan) zurücklassen und vor ihren gnadenlosen Feinden in den Untergrund abtauchen... mehr erfahren
House of Gucci
Kinostart: 02.12.2021Beginnend im Jahr 1970 folgt der Film den düsteren Geheimnissen und tödlichen Intrigen hinter den glamourösen Kulissen der berühmten Modedynastie. Im Mittelpunkt steh... mehr erfahren
Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren