Halloween Kills – Der originale Michael Myers wurde aus dem Film geschnitten

Wie ihr alle wisst, wird Final Girl und Überlebenskünstlerin Laurie Strode in der neuen Halloween-Trilogie erneut von Jamie Lee Curtis (True Lies, Virus – Schiff ohne Wiederkehr) porträtiert, die es schon 1978 im Original von Kultregisseur John Carpenter (The Fog – Nebel des Grauens, Sie leben!) mit dem als The Shape bekannten Übeltäter zu tun bekam.

Doch hinter der Maske von Michael Myers verbirgt sich inzwischen überwiegend ein anderes Gesicht, welches Schauspieler James Jude Courtney (Access Denied, Soccer Dog: The Movie) gehört.

Nick Castle (Dark Star, Die Klapperschlange), das pure Böse, das dem unschuldigen Teenager-Mädchen im Klassiker eigentlich gegenüberstand, wurde schon im 2018 erschienenen Sequel von seinem eben erwähnten Kollegen ersetzt. Jedoch gebührte dem ursprünglichen Killer-Mimen immerhin die Ehre, für eine kleine Szene zum zweiten Mal in sein legendäres Kostüm zu schlüpfen.

Der schwarze Mann in Person: Michael Myers! ©Universal

Ein Director’s Cut mit alternativem Ende ist auf dem Weg

Selbiges war auch bei Halloween Kills der Fall – doch leider fiel jetzt ausgerechnet sein großer Moment der Schere zum Opfer. Dieser soll es aber entweder auf den von Regisseur David Gordon Green jetzt schon angekündigten Director’s Cut oder auf das Bonusmaterial der DVD und Blu-ray Disc schaffen. Doch um was für eine Sequenz handelt es sich überhaupt? Das können wir euch verraten:

Wenn ihr den Film schon gesehen habt, werdet ihr euch sicher noch an die Frau erinnern, die eine Drohne in ihr Badezimmer gesteuert hat – dem Bereich, wo vom Zuschauer selbstverständlich schon längst die Anwesenheit von Michael Myers vermutet wurde! Im Streifen bekommen wir bekanntlich nie zu sehen, wie genau der Haddonfield-Schrecken das fliegende Teil zum Absturz bringt.

Green soll jedoch eine Szene auf die Beine gestellt haben, in der wir der Drohne ins Zimmer folgen. Michael Myers hält sich darin im Dunkeln vor dem Spiegel auf und für einen kurzen Augenblick können wir aus der Egoperspektive erblicken, wie er sich darauf selbst betrachtet – das war’s!

Michael Myers will es 2022 noch ein letztes Mal wissen. ©Universal

Nick Castle und sein Comeback als Michael Myers

Es stellt sich also die Frage, wieso man Castle überhaupt wieder zurückholt, wenn man ihn eh nur für eine sich doch eher undankbar anhörenden Szene abermals in den blauen Anzug steckt. Wäre sie von Bedeutung gewesen, hätte sie es garantiert auch in die Kinoversion geschafft. Sicherlich wird man ihn auch auf dem Set von Halloween Ends, dem letzten Kapitel der Green-Trilogie, noch einmal herzlich willkommen heißen. Ob man dann wieder mehr daraus macht? Man wird sehen.

Halloween Kills läuft hierzulande seit dem 21. Oktober 2021 im Kino und konnte am vergangenen Halloween-Wochenende über 137.500 Kinogänger dazu animieren, sich in einen Kinosaal zu setzen, um dem ikonischen Killer dabei zuzusehen, wie er halb Haddonfield abschlachtet. Weltweit war es dem Slasher bislang möglich, mehr als 115 Millionen US Dollar in die Kassen von Universal Pictures und Blumhouse Productions, das Unternehmen von Genrespezialist Jason Blum, zu schwemmen.

Sobald die Arbeit an dieser Trilogie als abgeschlossen gilt, werden sich Green und Blum auch schon auf die nächste stürzen – Halloween’s Siebziger Jahre-Kollege Der Exorzist bekommt ab 2023 nämlich ebenfalls eine Dreiteiler-Fortsetzung spendiert!

©Universal

Geschrieben am 03.11.2021 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Halloween Kills, News, Top News



Matrix Resurrections
Kinostart: 23.12.2021Die visionäre Filmemacherin Lana Wachowski präsentiert mit „Matrix Resurrections“ den lang erwarteten vierten Teil der wegweisenden Filmreihe, die ein ganzes Genre ... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 30.12.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Lamb
Kinostart: 06.01.2022Die isländischen Schafzüchter María (Noomi Rapace) und Ingvar (Hilmir Snær Guðnason) haben selbst keine Kinder, wünschen sich aber schon seit langem Nachwuchs unter... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Niemand ist sicher in Woodsboro … und jeder verdächtig! 25 Jahre nachdem eine Serie brutaler Morde das eigentlich ruhige Städtchen Woodsboro erschütterte, gibt es ei... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 27.01.2022Einer der faszinierendsten und widersprüchlichsten Charaktere des Marvel-Universums kommt ins Kino: Der Oscar®-Gewinner Jared Leto verwandelt sich in den rätselhaften ... mehr erfahren