Halloween Kills – Laurie Strode wird zur Nebenfigur, überlässt Enkelin das Rampenlicht

Im Announcement-Trailer zu Halloween Kills wird zwar die Rivalität zwischen Genreikone Laurie Strode und Widersacher Michael Myers beworben, doch in Wahrheit soll zumindest im mittleren Film dieser neuen Trilogie eine andere Überlebende im Fokus stehen – Lauries Nichte Allyson (Andi Matichak): „Als wir sie im Vorgänger eingeführt haben, war sie noch dieses liebenswerte Mädchen von nebenan, mit dem sich jeder identifizieren konnte. Doch nun dürstet sie nach Rache, während ihre Mutter Karen diese Gefühle zu unterdrücken versucht“, erklärt Regisseur David Gordon Green in einem aktuellen Interview. Und Laurie Strode? Die wird, genau wie schon in Hallowen 2 damals, einen großen Teil im Slasher im Krankenhaus verbringen, soll jedoch das emotionale Kernelement bleiben. Ebenfalls in den Fokus rückt Lindsay Wallace, die in John Carpenters Original von 1978 nur knapp mit dem Schrecken und Leben davonkam. Vierzig Jahre später bietet sich ihr dank Regisseur David Gorden Green (Bad Sitter, Undertow) und Co-Autor Danny McBridge (Prometheus) nun nochmals Gelegenheit, sich ihren Dämonen zu stellen und mit der Vergangenheit abzuschließen.

Laurie gibt die Zügel langsam ab. ©Universal

Neben Laurie Strode nehmen auch Anthony Michael Hall als Tommy Doyle, Nancy Stephens als Nurse Marion, Robert Longstreet als Lonnie Elam oder Charles Cyphers als Leigh Brackett den Kampf gegen Michael auf. Doch kaum ein Auftritt wird von Fans so sehr herbeigesehnt wie der von Kyle Richards als Lindsey Wallace – und das verdient, wie Jamie Lee Curtis zu berichten weiß. „Das Publikum wird einen Heidenspaß mit ihr haben. Viele kennen sie heute eher aus ihrer TV-Show. Doch nun ist sie als Schauspielerin zurück und hat einen fantastischen Job gemacht.“ Denn die vielleicht überraschendste Erkenntnis ist: Curtis war lediglich für wenige Wochen am Set anzutreffen und längst nicht so häufig vor der Kamera zugegen wie ihre neuen Haddonfield-Kollegen. David Gorden Green hat also nicht ganz unrecht, wenn er vom „Trauma Haddonfields“ spricht, dass die Bewohner in dieser schwierigen Zeit eint und sie voller Hass an einem Strang ziehen lässt.

Ursprünglich wäre Halloween Kills schon in wenigen Wochen in den Kinos gestartet. Doch aufgrund von Covid-19 bleibt Universal und Blumhouse keine andere Wahl, als die Produktion um ein Jahr zu verschieben – in der Hoffnung, dass das Virus 2021 nur noch in Erzählungen vorkommen wird.

Michael ruft in Halloween Kills ganz Haddonfield auf den Plan. ©Universal

Geschrieben am 30.07.2020 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren