Halloween Kills – Sequel wird doppelt so spannend und erhält ein R-Rating

Kürzlich überraschte David Gordon Green mit der Ankündigung, dass Halloween Kills „zehnmal so viele Tode und doppelt so viel Spannung“ bieten werde. Und der Halloween-Filmemacher scheint nicht übertrieben zu haben. Für die amerikanische Altersfreigabestelle MPA ist das mit Spannung erwartete Sequel, laut John Carpenter der „Inbegriff eines Slasherfilms“, jedenfalls ein klarer Fall für ein R-Rating, bedingt durch die „extrem blutige Gewaltdarstellung, verstörende Bilder, Sprache und Drogenkonsum.“ Etwas anderes hätte uns in diesem Fall auch überrascht, schließlich ist Slasher-Ikone Michael nicht bekannt dafür, zimperlich mit seinen Opfern ins Gericht zu gehen. Dennoch ist es für Fans beruhigend zu wissen, dass man sich und dem eingeschlagenen Kurs treu bleibt. Das macht schon wirtschaftlich Sinn, denn finanziell ging es dem Franchise nie besser. Einnahmen von 255 Millioenen US-Dollar machen den 2018er Halloween zum erfolgreichsten Teil der gesamten Reihe. Blumhouse-Produzent Jason Blum und Universal Pictures ließen sich nicht lange bitten und kündigten kurz nach dem Start die Produktion von zwei weiteren Sequels an, die Lauries Geschichte ein für alle Mal zu Ende erzählen sollen – daher auch der Name des Finales: Halloween Ends.

Michael schlägt auch in Kills erbarmungslos zu! ©Universal Pictures

Zum Start von Halloween Kills im Oktober 2021 heißt es dann – härter, größer und besser! Die kommende Fortsetzung sei wie Halloween (2018) auf Speed – noch wilder, blutiger und natürlich unberechenbarer. „Jeder hat realisiert, was auf dem Spiel steht, und wir nähern uns dem Höhepunkt“, sagt James Jude Courtney, der bekanntlich hinter der Maske von Kult-Hüne Michael Myers steckt. „Der Spieleinsatz steigt kontinuierlich an – von 1978 zu 2018 und nun Halloween Kills muss es einfach eine gewisse Weiterentwicklung geben“, findet Courtney, der sich seinen Posten mit Halloween-Urgestein und Michael Myers-Originaldarsteller Nick Castle teilt. „Michael Myers ist wie eine tickende Zeitbombe, darum muss es zwangsläufig intensiver werden. Andernfalls würden wir uns einfach nur wiederholen und das Vergangene wiederkäuen.“ Um das zu vermeiden, soll das kommende Sequel in so ziemlicher jeder Hinsicht noch eine Schippe drauflegen.

Und diese harte Marschrichtung ruft in Halloween Kills halb Haddonfield auf den Plan. So treffen wir unter anderem auf einen erzürnten Tommy Doyle (Anthony Michael Hall aus The Breakfast Club) oder Nurse Marion (Nancy Stephens), die abermals im Auto von Michael überrascht wird. Ebenfalls für ein Comeback bestätigt sind Lindsey Wallace (Kyle Richards) oder Donnie Elam (Robert Longstreet, Spuk in Hill House). Ging es im Vorgänger darum, die Ursprungsgeschichte von Michael Myers neu zu erzählen und zu zeigen, wo Laurie Strode als inzwischen erwachsene Frau im Leben steht, fokussiert sich das Sequel dagegen auf den Skandal Haddonfields.

Laurie (Jamie Lee Curtis) muss 2021 wieder alles geben. ©Universal

Geschrieben am 10.12.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Halloween Kills, News



Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren