Happy Deathday 3 – Wird der dritte Teil vom Kino- zum Streaming-Sequel?

Kommt die Happy Deathday-Überlebende Tree Gelbman (Jessica Rothe) doch noch zu ihrem dritten Zeitreise-Abenteuer? Als Happy Deathday 2U vor anderthalb Jahren nur noch halb so gut lief wie das überraschend erfolgreiche Original, sah man die Chancen schon schwinden. Dabei wollten Christopher Landon und Produzent Jason Blum (Halloween) die Horror-Reihe um einen dritten Teil erweitern und die geplante Zeitreise-Slasher-Trilogie perfekt machen. Doch nach den schwachen Einspielergebnissen kam Universal Pictures ins Grübeln und legte die Pläne dazu vorläufig auf Eis. Retten könnte den dritten Teil ausgerechnet der hauseigene Universal-Streamingdienst Peacock, wie Landon anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Slasherfilms Freaky verraten hat.

„Alle sind bereit dafür, aber das ist auch eine logistische Frage“, gibt der Filmemacher zu bedenken. „Es gibt Gespräche, dass er vielleicht bei ihrem neuen Streamingdienst unterkommen könnte. Die Chancen stehen also gar nicht schlecht, dass der Film doch noch Wirklichkeit wird.“ Und eines steht jetzt schon fest – Hauptdarstellerin Jessica Rothe wäre mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wieder mit an Bord. Aktuell ruhen die Planungen zwar, aber Landon hat schon eine konkrete Idee, wie Teil drei, der im Übrigen den aktuellen Arbeitstitel Happy Deathday To Us (nach Happy Deathday und Happy Deathday 2U) tragen soll, aussehen könnte und sogar schon ein fertiges Skript zur Hand.

Tree Gelbman bleibt aber auch nichts erspart. ©Universal

Neben Jessica Rothe als Tree bringen natürlich auch Landon und Produzent Jason Blum die nötige Leidenschaft für das Sequel mit. Begünstigt werden könnte die Machbarkeit durch den Umstand, dass man diesmal nicht an einen sehr knappen zeitlichen Rahmen gebunden wäre. „Das Drehbuch steht schon seit einer ganzen Weile. Wir alle waren Feuer und Flamme, weil es sich ziemlich stark von seinen beiden Vorgängerfilmen unterscheidet. Dieses Mal wäre das Geschehen nicht nur auf einen einzigen Tag beschränkt, wir müssen also keinen Kampf gegen die Zeit führen.“ Dass beide Filmen am gleichen Tag spielten, machte die Umsetzung schwierig, erforderte schnelles Handeln. Schließlich musste jeder genau gleich aussehen und gleich spielen. Diesen Druck gäbe es beim potenziellen dritten Teil nicht mehr, versichert Landon.

Happy Deathday 3 bleibt vorerst reines Wunschdenken. ©Universal

Geschrieben am 19.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Monster Hunter
Kinostart: 03.12.2020Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
Freaky
Kinostart: 14.01.2021Eigentlich wollte die 17-jährige Millie Kessler (Kathryn Newton) nur noch ihr Abschlussjahr an der High School hinter sich bringen, doch mit einem Mal gerät ihr Leben a... mehr erfahren
Malasaña 32 - Haus des Bösen
Kinostart: 14.01.2021Im Jahr 1976 zieht es Familie Olmedo von ihrem Heimatdorf in die spanische Hauptstadt Madrid. Dort, so ihre Hoffnung, sind die Chancen auf ihr privates und berufliches Gl... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 18.02.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 18.03.2021In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren
Survive the Night
DVD-Start: 03.12.2020Als die beiden kriminellen Geschwister Mathias (Tylor Jon Olson) und Jamie (Shea Buckner) bei einem Raubüberfall ins Kreuzfeuer geraten, wird Mathias schwer verletzt und... mehr erfahren
Guns Akimbo
DVD-Start: 04.12.2020In Guns Akimbo spielt Radcliffe einen jungen Mann, der unverhofft zur Teilnahme an Skizm verdonnert wird. Dabei handelt es sich um ein (Videospiele lassen grüßen) reale... mehr erfahren
Sputnik
DVD-Start: 04.12.2020Sowjetunion 1983. Nachdem der Kontakt zur Besatzung bereits einen Tag zuvor vollständig abgebrochen gewesen ist, stürzt das sowjetische Raumschiff Orbita-4 schwer besch... mehr erfahren
Deathcember: 24 Doors to Hell
DVD-Start: 04.12.2020Hinter seinen Türchen lauern 24 grausige Visionen von prominenten Regisseuren aus der ganzen Welt, die die Zeit der Liebe in eine Zeit der Angst verwandeln – mit wunde... mehr erfahren
Captive State
DVD-Start: 10.12.2020Zehn Jahre, nachdem die Erde von einer außerirdischen Macht überrannt wurde, leben Menschen unter ständiger Kontrolle und Überwachung durch die Besatzer. Jetzt wird e... mehr erfahren