Hardcore – Kinostart vorgezogen: Der First Person-Wahnsinn entbrennt früher

Deutsche Zuschauer müssen nicht mehr lange auf ihren lebensgefährlichen, actionreichen Einsatz an der Seite von Sharlto Copley (District 9) warten. Überraschend hat Capelight Pictures jetzt den beim Toronto International Film Festival umjubelten First Person-Thriller Hardcore vorgezogen und bringt ihn statt im Mai bereits am 14. April 2016 auf hiesige Leinwände! Nur eine Woche nach dem Start in den USA und Großbritannien bricht dann auch hierzulande die Hölle los, wenn sich Henry, ein bio-mechanischer Krieger, auf eine halsbrecherische Verfolungsjagd durch die Zukunft begibt. Produziert wurde das Action-Feuerwerk dabei von keinem Geringeren als Timur Bekmambetov (Wächter der Nacht, Wanted). Und darum geht’s: Eben noch auf der Schwelle zwischen Leben und Tod, im nächsten Moment als kybernetisch aufgemotzte Kampfmaschine auf der Suche nach der Identität und den Entführern seiner Frau: Für Henry kommt es im futuristischen Moskau hammerhart.

Lediglich unterstützt durch den schrägen Jimmy, muss er es nicht nur mit Heerscharen namenloser Söldner aufnehmen, sondern auch deren psychopathischen Boss Akan in die Schranken weisen, der eine Armee biotechnisch aufgerüsteter Soldaten produzieren will. Getreu dem Motto „Blut schlucken und schlucken lassen“ bleibt Stehaufmännchen Henry nichts anderes übrig, als bis zum finalen „Game Over“ auch den letzten der „Scheißkerle“ endgültig plattzumachen.

Hardcore_Poster_Startdatum

Geschrieben am 25.02.2016 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Hardcore, News



Terrifier 2
Kinostart: 08.12.2022Art der Clown wird von einer mysteriösen Macht zum Leben erweckt. Gemeinsam mit einem unheimlichen Mädchen sucht er ein Jahr später Sienna und ihren Bruder Jonathan he... mehr erfahren