Hausen – Verfluchter Plattenbau: Sky-Horror-Serie kommt ins Kino

Zu Halloween darf es ruhig mal etwas unheimlicher zugehen. Das hat sich auch Sky gedacht und mit Hausen eine deutsche Genreserie erschaffen, die selbst großen US-Konkurrenten wie Spuk in Hill House Paroli bieten könnte. Und das muss gebührend gefeiert werden – mit einer begleitenden Kinopremiere, durch die sich Folge 1 und 2 der Serie schon lange vor dem offiziellen TV-Start bei Sky erleben lassen. Mehr als 100 Kinos, darunter solche der Cinemaxx, Cineplex, Cinestar, Filmpalast, Kinopolis und UCI Kinowelt-Gruppen, nehmen am 22. und 23. Oktober 2020 an der gemeinsam mit AV Visionen und Lago Film präsentierten und organisierten Aktion teil. Für Produzent Quirin Schmidt bietet sich die Haunted House-Serie über einen verfluchten Plattenbau geradezu für die Leinwand an: „Dadurch findet die Serie an jenem Ort statt, wo das Genre einst seinen Ursprung genommen hat – Kino! Mit einem hochkarätigen Cast, einem in jeder Hinsicht beeindruckenden Set und einer wundervollen Crew wurde unter Thomas Stubers Leitung die Hausen-Welt lebendig. Diese Welt, die uns mit den unterschiedlichsten Formen von Angst, Schmerz und Liebe konfrontiert, auf der großen Leinwand erleben zu können, wird für die Zuschauer bestimmt eine ganz besondere Erfahrung.“

Der reguläre TV-Start folgt erst eine Woche später, am 29. Oktober. Pünktlich zu Halloween will Sky seine Kunden dann mit einer Mischung aus Haunted House, Horror-Drama, Mystery und düsterem Märchen in den Bann ziehen. Dafür stehen insgesamt acht Episoden mit einer Lauflänge von jeweils sechzig Minuten zur Verfügung. Täglich werden zwei neue Episoden von Hausen auf Sky Atlantic ausgestrahlt und dazu jeweils alle bereits gezeigten Episoden vorab wiederholt, bis am 1. November alle Folgen als Marathon am Stück zu sehen sind. Für alle Ungeduldigen steht die komplette Staffel ab dem 29. Oktober bereits digital über Sky Ticket und Sky Q zum Abruf bereit.

Und darum geht es in Hausen: Nach dem Tod seiner Mutter zieht der 16-jährige Juri mit seinem Vater Jaschek in einen Plattenbau am Rand der Stadt. Während der Vater versucht, als Hausmeister des störanfälligen Gebäudes eine neue Existenz für sich und seinen Sohn aufzubauen, realisiert Juri nach und nach, dass unbemerkt von den Bewohnern noch etwas anderes in den dunklen Korridoren haust: ein böses Wesen, das in die marode Bausubstanz eingedrungen ist – und das über Jahrzehnte den gesamten Block in einen Organismus verwandelt hat, der schleichend die Seelen der Menschen verdaut. Um es zu bekämpfen, muss Juri die feindselige Blockbevölkerung zur Zusammenarbeit bewegen – auch wenn er sich dafür gegen das stoische Regime seines Vaters auflehnen muss, dessen Geist bereits ganz unter dem zerstörerischen Bann steht.

©Sky

Geschrieben am 01.10.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Plane
Kinostart: 02.02.2023In Pilot Brodie Torrances (Gerard Butler) Flugzeug schlägt bei einem schweren Sturm der Blitz ein und alle Instrumente fallen aus. Nach der Notlandung auf einer Insel st... mehr erfahren
Arboretum
Kinostart: 09.02.2023Eine perspektivlose Dorfjugend an der ehemaligen DDR-Grenze, zwischen Neonazis, Jugendclub und Dorffesten: Erik und sein bester Kumpel Sebastian haben in ihrem kleinen Do... mehr erfahren
Knock at the Cabin
Kinostart: 16.02.2023Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein – der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimli... mehr erfahren
Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren