Hellboy 3 – «Wir sind es den Fans schuldig»: Ron Perlman will noch einmal ran!

Normalerweise galt ein Remake in Hollywood als Todesstoß für das Fortführen des jeweiligen Originals, da es immer das unweigerliche Ende der Ursprungsgeschichte bedeutete. Inzwischen haben sich die Zeiten geändert, jetzt sind nämlich Filme begehrt, die legendäre Charaktere zurückbringen, gleichzeitig aber auch die originalen Schauspieler, die sie früher einmal gespielt haben.

Während Jamie Lee Curtis 2018 in Halloween als Laurie Strode zurückkehrte, feierte Bruce Campbell in der Starz-Serie Ash vs Evil Dead sein Comeback als Dämonenjäger Ash J. Williams, Bill Murray seines als Dr. Peter Venkman in Ghostbusters: Legacy, der am 10. Februar 2022 auf DVD, Blu-ray und 4K Ultra HD Blu-ray in Deutschland ausgewertet wird.

Unglücklicherweise trifft das nicht auf alle Reihen zu, von denen Fans gerne ein weiteres Kapitel mit der Originalbesetzung auf der Leinwand sehen möchten. Zu den weniger glücklichen Marken gehört beispielsweise auch Hellboy. Regisseur Guillermo del Toro, dessen neuer Krimi Nightmare Alley mit Bradley Cooper, Cate Blanchett und Willem Dafoe seit dem 20. Januar 2022 im Kino läuft, war in den Jahren 2004 und 2008 dazu imstande, den Höllenjungen zweimal zum Leben zu erwecken.

HELLBOY war noch nie ein Kassenmagnet

Leider haben die damaligen Box Office-Ergebnisse ergeben, dass sich das Interesse an dieser Comicfigur stark in Grenzen hält. Wobei wir an dieser Stelle daran zurückerinnern müssen, dass das US-Startwochenende vom Sequel Die goldene Armee vor 14 Jahren eigentlich ganz gut war (fast 35 Milionen US-Dollar) – allerdings ruinierte die eine Woche darauf gefolgte Ankunft vom Genrekollegen The Dark Knight jede Form der Stabilität.

Als das neue Abenteuer von Batman, der noch dazu gegen den wahrscheinlich beliebtesten DC-Bösewicht Joker (brilliant gespielt vom verstorbenen Schauspieler Heath Ledger) in den Kampf zog, im Kino eintrudelte, ließen Kinogänger den zweiten Ausflug in die Welt von Hellboy links liegen. Doch völlig egal, wie die Gründe auch gelautet haben mögen – für Universal Pictures war es an der Zeit, das Franchise aufzugeben und den Stecker zu ziehen.

2019 übernahm schließlich Lions Gate Entertainment, das zu Hause von Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele und SAW, das Ruder, fiel mit dem Reboot Hellboy – Call of Darkness aber derart auf die Schnauze, dass der Neustart nach nur einem 55 Millionen US-Dollar schweren Versuch schon wieder eingestellt wurde.

Im Grunde wäre der Weg für die Rückkehr der Originalreihe also wieder frei – aber ob sich trotz der Oscars für Shape of Water – Das Flüstern des Wassers wirklich noch Geldgeber finden lassen, die rund 150 Millionen US-Dollar in ein Hellboy-Finale investieren? Einer Sache war sich del Toro jedenfalls schon immer bewusst – wenn er eines Tages die Gelegenheit dazu bekommen sollte, der Figur ein würdiges Finale zu bescheren, dann eines, in dem die Fetzen fliegen!

Würde trotz seiner 71 Jahre gerne noch einmal ran: Ron Perlman. ©Universal

Hollywood-Stars werden auch nicht jünger

Als immer größer werdende Herausforderung stellt aber auch das Alter von Hellboy-Schauspieler Ron Perlman dar, da ihm die Rolle körperlich schon beim ersten und zweiten Teil einiges abverlangt hatte – und dennoch würde er sofort wieder als roter Held vor die Kamera treten, sollte del Toro doch noch einen Weg finden, um die Produktion realisiert zu kriegen:

«Bin ich enthusiastisch, was Hellboy 3 betrifft? Nein, ich bin schließlich 71 verdammte Jahre alt!», erklärt Perlman im The Independent-Interview. «Aber wir sind den Fans dieses letzte Kapitel schuldig, sollten es für sie auf die Beine stellen, weil es ein epischer Abschlussfilm wäre. Also, Guillermo – falls du das hier hörst: Ich bin noch nicht fertig damit, dir mit diesem Thema auf die Nerven zu gehen, bis wir den Film endlich gestemmt haben!»

Del Toro zu überzeugen, dürfte sicherlich noch das kleinste Problem sein, denn immerhin unternahm der mexikanische Filmemacher in den letzten Jahren schon oft den Versuch, das Werk finanziert zu bekommen. Ob es beim nächsten Anlauf endlich klappt?

©Universal

Geschrieben am 27.01.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Hellboy 3, News, Top News



X
Kinostart: 19.05.2022Texas 1979. Eine Gruppe junger Filmemacher macht sich auf den Weg zu einer abgeschiedenen Farm mitten im Nirgendwo, um dort endlich den Film zu drehen, der ihnen zum Durc... mehr erfahren
Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren