Hellboy – Jovovich sicher: Film wird ein Klassiker und Kritiker sind im Unrecht

Spread the love

Nach dem verhältnismäßig holprigen Start sind Cast & Crew von Hellboy um Schadensbegrenzung bemüht. Besonders Milla Jovovich zeigt sich von der harschen Kritik überrascht, die ihrem neuesten Film entgegengeschlagen ist, und schießt in einem umfangreichen Instagram-Post gegen die Zweifler, erlaubt uns dabei aber auch einen Einblick hinter die Kulissen. Denn das Startwochenende eines Films kommt für alle Beteiligten einem Wechselbad der Gefühle gleich. „Das ist immer stressig und Hellboy macht hier keine Ausnahme. Man investiert sein Herzblut, um etwas Spaßiges und Unterhaltsames auf die Beine zu stellen, und muss dann all diese negativen Reviews der Kritiker absorbieren. Aber hey, so ist das Showbusiness“, schreibt Jovovich. Aber, und das gibt sie zu bedenken: Alle ihre besten Filme seien im Vorfeld von Kritikern zerrissen worden.

„Das ist wirklich zum Totlachen.“ Dazu zählt sie unter anderem Das fünfte Element, Dazed and Confused, Zoolander oder Johanna von Orleans. Jovovich weiter: „Resident Evil? Lasst uns gar nicht erst damit anfangen. Jeder einzelne dieser Filme ist heute ein Kultklassiker. Jeder. Einzelne. Und Hellboy wird auch dazugehören“, ist sich die Schauspielerin sicher.

Im Anschluss daran nahm sich die Resident Evil-Heroine noch die Zeit, ein Loblied auf ihre Co-Stars und Hellboy-Schöpfer Mike Mignola zu singen. „Allein schon wegen David Harbour, Ian Mcshane, Daniel Dae Kim und Sasha Lane ist es dieser Film wert, gesehen zu werden. Mike Mignola, der am Drehbuch mitgearbeitet hat, war jeden Tag am Set vertreten, um sicherzustellen, dass der Film seiner Vision gerecht wird. Und dann hätten wir da natürlich noch einen der ganz Großen, Neil Marshall, dem wir The Descent, einen der besten Horrorfilme aller Zeiten zu verdanken haben. Glaubt mir einfach, wenn ich sage, dass ihr einen Mordsspaß mit Hellboy haben werdet.“

Kommt der neue Hellboy noch zum erhofften Kultstatus? ©Universum Film

Geschrieben am 17.04.2019 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Hellboy, News