Hellboy – Ganz anders als die Vorgänger: Reboot hält sich treu an die Comics

Glück im Unglück? Wenn sich Guillermo del Toros Traum von einem finalen Hellboy-Film mit Ron Perlman und Selma Blair erfüllt hätte, wäre er aktuell wohl um zwei Oscars ärmer gewesen, die er sich vor zwei Wochen für sein bildgewaltiges Fantasy-Drama Shape of Water – das Flüstern des Wassers einstecken durfte. Sein Comeback feiert der Höllenjunge Anfang 2019 aber dennoch, wenn auch anders als erwartet. Kürzlich wechselte das Franchise nämlich von Universal Pictures zu Lionsgate Films über. Dort bekommt es nun ein Reboot spendiert, das von Comicschöpfer Mike Mignola höchstpersönlich überwacht wird und sich deswegen auch deutlich näher an der Vorlage orientieren soll als die beiden Filme von del Toro: „Es ist schon witzig, da meine Art der Involvierung dieses Mal ganz anders ist als damals“, ließ Mignola in einem aktuellen Interview verlauten.

„Einer der größten Unterschiede ist, dass ich del Toro bereits lange vor dem ersten Film kannte. Neil Marshall habe ich dagegen erst wenige Monate vor seiner Beteiligung an unserem Reboot getroffen. Auch wurde ich diesmal schon in die Gespräche eingebunden, als die Realisierung eines möglichen Neustarts noch ein bloßer Gedanke war. Daraufhin habe ich mich immer intensiver mit den Produzenten auseinandergesetzt, weil sie an einem ganz bestimmten Handlungsstrang aus meinen Comics interessiert waren, und letztlich auch das Drehbuch auf Papier gebracht. Viele Designs werden 1 zu 1 aus der Vorlage übernehmen werden. Auch der erste Film basierte auf einem meiner Comics, aber del Toro wollte dennoch alles neu erfinden. Das Reboot wird sich daher ganz anders anfühlen“, so Mignola über das im Januar 2019 anlaufende Reboot.

Hellboy soll sowohl Horror- als auch Comicfilm werden und greift auf die Erfahrung von Regisseur Neil Marshall (The Descent) zurück, dessen Filmografie einschlägige Genrewerke wie den Horror-Schocker The Descent oder Doomsday, aber auch Folgen zu HBO’s Game of Thrones umfasst. Die Rolle des titelgebenden Höllenjungen ist dagegen David Harbour vorbehalten, den Kenner der Netflix-Serie Stranger Things sicherlich noch als Sheriff Hopper in Erinnerung haben.

  • Quelle: EW

Geschrieben am 15.03.2018 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): News, Top News



Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
Scream
Kinostart: 13.01.2022Fortsetzung der Kultreihe um Maskenkiller Ghostface. Erneut geht im verschlafenen Woodsboro ein unbeschreibliches Übel um - und Sidney Prescott (Neve Campbell), Dewey (D... mehr erfahren
Morbius
Kinostart: 14.01.2022In Morbius spielt Jared Leto die tragische Figur des Dr. Michael Morbius, der verzweifelt nach einem Gegenmittel für seine seltene Krankheit sucht. Seit einem biochemisc... mehr erfahren