Horrorscope – Das neue Final Destination? Spider-Man’s Jacob Batalon verpflichtet

Vor dreißig Jahren, nämlich 1992, hat Schriftsteller Nicholas Adams einen nervenaufreibenden Roman verfasst, der nun von Sony Screen Gems für die gegenwärtige Generation verfilmt wird. Das Werk wird oft und gerne mit James Wongs Kult-Klassiker Final Destination verglichen, da Horrorscope eine ähnliche Prämisse enthält und die Figuren ebenfalls wie von Geisterhand verursacht sterben und durch unglückliche Kettenreaktionen qualvoll ins Jenseits befördert werden.

Im Kern beschäftigt sich der Horror-Thriller, der aller Voraussicht nach 2024 das Licht der Leinwand erblicken wird, mit einer Gruppe von College-Freunden, die ihr Horoskop lesen und daraufhin mit unerklärlichen Ereignissen konfrontiert werden. Auf einmal schlägt der Tod aus dem Nichts zu und tötet offenbar nach einem ganz bestimmten, gleichzeitig aber auch äußerst merkwürdigen Muster, das wohl mit dem Vermögen des jeweiligen Charakters zusammenhängt.

Sind ihre Schicksale etwa in Stein gemeißelt oder lässt sich noch in letzter Sekunde ändern, was in den Sternen geschrieben steht? Dieser Frage geht auch der 25-jährige Schauspieler Jacob Batalon aus Tom Hollands Spider-Man-Trilogie, bestehend aus Homecoming, Far from Home und No Way Home, nach, der erfolgreich für die männliche Hauptrolle unter Vertrag genommen wurde.

Das Horoskop meint es nicht gut mit Jacob Batalon (r.). ©Sony

Wenn ein Horoskop zum Horrorskop wird

Ob der talentierte und sympathische Mime, der am 09. Oktober 1996 in Hawaii geboren wurde, dazu imstande sein wird, der unsichtbaren Macht die Stirn zu bieten und das Leben seiner Freunde, vor allem aber auch sein eigenes, vor einem unglücklichen Ende zu bewahren, bevor alles zu spät ist und die unheimliche Prognose vom Horrorskop eintritt?

Neben Batalon, der dieses mörderische Abenteuer ohne die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft bestreitet, müssen außerdem auch Alana Boden (I Am Elizabeth Smart), Adain Bradley (Wrong Turn: The Foundation), Avantika (Senior Year), Humberly González (Ginny & Georgia) und Wolfgang Novogratz (The Last Summer) den verzweifelten Versuch unternehmen, ihre eigene Haut zu retten.

Alloy Entertainment greift Sony Screen Gems bei der Umsetzung dieser Adaption unter die Arme und produziert die Kinoproduktion mit. Inszeniert wird der Horror-Thriller von Anna Halberg und Spenser Cohen, die zudem auch das Drehbuch auf Papier gebracht haben und mit dem Projekt ihr Regiedebüt abliefern. Ob hier wohl ein neues Final Destination aus dem Boden gestampft wird?

©Warner Bros.

Geschrieben am 29.06.2022 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Horrorscope, News



Halloween Ends
Kinostart: 13.10.2022Vier Jahre sind seit den blutigen Ereignissen von Halloween Kills vergangen. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) lebt inzwischen mit ihrer Enkelin Allyson (Andi Matichak) zu... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 03.11.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Spiral - Das Ritual
DVD-Start: 28.10.2022Das schwule Pärchen Malik und Aaron wagt, gemeinsam mit Aarons 16-jähriger Tochter Kayla, in einer malerischen Kleinstadt einen Neuanfang. Beide haben auf Grund ihrer s... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren