Horrorstör – Albtraum im Möbelhaus: Bucherfolg kommt ins Kino

Wem die omnipräsente Vormachtstellung einer gewissen Möbelhaus-Kette aus Skandinavien schon immer etwas suspekt war, dürfte 2021 beim neuen Kinoprojekt von New Republic Pictures, verantwortlich für die beiden Oscar-Abräumer Rocketman und 1917, auf seine Kosten kommen. Das Unternehmen steckt hinter der jetzt angekündigten Verfilmung zu Grady Hendrix‘ ungewöhnlicher Bestseller-Novel Horrorstör, für die die schwedische Möbelkette IKEA „Pate“ stand – allerdings mit einem unerwarteten und garantiert mörderischen Twist. Das Buch spielt in Orsk, einem schwedisch-stämmigen Mega-Möbelhaus, dessen Mitarbeiter sich jeden Morgen aufs Neue über zerstörte Kjërring-Bücherregale, zerbrochene Glans-Glaswaren und demolierte Liripip-Kleiderschränke wundern – jemand oder etwas meint es offenbar nicht gut mit dem Angebot. Um das Mysterium zu lüften, willigen fünf Mitarbeiter ein, die Nachtschicht im Laden zu übernehmen, unwissend, dass die düsteren Mächte hinter den Zerstörungsorgien bereits auf sie gewartet haben. Während sie einsam ihre Runden drehen, entwickelt der Laden mehr und mehr ein Eigenleben …

Euch waren Möbelhäuser schon immer unheimlich? Dann kommt jetzt der passende Film!

Die Geschichte wurde 2014 zunächst als Serie angekündigt, soll nach einigen vergeblichen Anläufen nun aber stattdessen die Kinosäle unsicher machen. Und Autor Grady Hendrix, dessen aktuelle Novel kürzlich für einen siebenstelligen Betrag an Amazon verkauft wurde, setzt sich höchstselbst an den Schreibtisch, um Horrorstör den nötigen Feinschliff für die Leinwand zu verpassen. „Horrorstör sollte unheimlich und komisch werden, aber auch nicht die Krieger hinter dem Möbelhaus-Tresen außer Acht lassen. Darum kann ich es kaum erwarten, Zuschauer in der Selbstbaumöbel-Hölle von Orsk einzusperren – dem ultimativen Haunted House voll unheimlicher Gänge, mörderischer Geister und unverständlicher pseudo-skandinavischer Namen“, freut sich Hendrix. „Horrorstör erzählt eine äußerst klassische Horrorgeschichte, lässt diese aber vor einem sehr aktuellen Hintergrund spielen. Das Buch ist geradezu prädestiniert, auf Film gebannt zu werden, und ich bin begeistert dabei sein zu können,“ berichtet Produzent David Borgenicht.

Horrorstor_final_300dpi

Geschrieben am 16.06.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren