Hotel Transsilvanien 4 – Stream statt Kino: Amazon könnte sich Animationshit schnappen

Der Kinoherbst wackelt – und mit ihm das zugehörige Programm. Die steigenden Corona-Zahlen und ungewisse Ausgangslage treiben den Kinobetreibern und Studios zunehmend die Sorgenfalten auf die Stirn.

Größere Erfolge sind zwar nach wie vor möglich, das hat Free Guy mit Ryan Reynolds am Wochenende sehr anschaulich unter Beweis gestellt, aber die vorzeigbaren Lichtblicke müssen stärker als gewöhnlich um diese wenigen Erfolge kämpfen und sich dafür ins Zeug legen. Oft genug, davon kann unter anderem James Gunns The Suicide Squad ein Lied singen, ist aber auch das Gegenteil der Fall und der erhoffte Hit bleibt aus.

Verübeln kann man es den Hollywood-Giganten also nicht, wenn sie in diesen unsteten Zeiten herumexperimentieren und über mögliche Verschiebungen oder gar Abverkäufe ursprünglich fürs Kino gedachter Highlights nachdenken. Denn was sich nach der kürzlichen Starttermin-Verschiebung schon angedeutet hatte, scheint nun Realität zu werden: Hotel Transsilvanien 4: Eine Monster Verwandlung könnte statt im Kino bei einem der großen Streaming-Anbieter Premiere feiern.

Von der Kino- zur Streamingpremiere: Ein nötiger Schritt?

Und der glückliche Gewinner heißt allem Anschein nach Amazon Video und macht 100 Millionen US-Dollar für Draku und seine monströsen Freunde locker – zumindest dann, wenn die Informationen von Variety stimmen. Noch hat sich Sony Pictures nämlich nicht dazu geäußert und bleibt es bei einem zwar glaubwürdigen, aber nichtsdestotrotz unbestätigten Gerücht.

Für einen potenziellen Kassenschlager wie diesen wäre die geforderte Summe aber überschaubar. Schließlich gehört die Reihe seit Jahren zu den größten Hits von Sony Pictures Animation und legte mit jedem Film noch eine Ecke zu. Selbst der preisgünstige Comedy-Erfolg Der Prinz von Zamunda 2 und der mit Chris Pratt besetzte The Tomorrow War, für den Amazon im Frühjahr gigantische 200 Millionen US-Dollar hinlegte, waren in der Anschaffung teurer.

Böse Überraschung für die Monsterbande! ©Sony Pictures

Auch deshalb gilt die Meldung momentan noch mit Vorsicht zu genießen. Gerade bei einem familienorientierten Film wie Hotel Transsilvanien 4: Eine Monster Verwandlung macht die Abtretung an einen der reichweitenstarken Streamingdienste aber Sinn.

In Anbetracht wachsender Infektionszahlen und der sich rasant ausbreitenden Delta-Variante bleiben Eltern mit Kindern momentan lieber zu Hause. Mit ihnen bricht den Studios aber eine wichtige Einnahmequelle weg, erst recht bei animierter Familienkost wie dieser. Mit einem Streaming-Deal wäre Sony Pictures also auf der sicheren Seite, auch wenn das bedeuten würde, in den sauren Apfel beißen und auf mögliche, aber alles andere als sichere Zusatzeinnahmen verzichten zu müssen.

Draku trauert der alten Kino-Heimat hinterher. ©Sony Pictures

Vierter Hotel-Film geht neue Wege

Denn erschwerend kommt in diesem Fall noch hinzu, dass man zum angedachten US-Kinostart am 01. Oktober gemeinsam mit dem sehr ähnlich ausgeprägten Die Addams Family 2 um die Gunst der verunsicherten Kinogänger gebuhlt hätte. Der Animations-Super-GAU ist also vorprogrammiert.

Im großen Finale geht es für Draku und seinen Freunden nochmal rund – und das nicht nur vor, sondern auch hinter den Kulissen. Hotel Transsilvanien 4: Eine Monster Verwandlung ist der erste Film der Reihe, bei dem nicht mehr Animationsspezialist Genndy Tartakovsky Regie führte. Er gab die Leitung vorzeitig an seine beiden Nachfolger Jennifer Kluska und Co-Regisseur Derek Drymon ab, die aber auch schon bei früheren Teil der Reihe ihre Finger im Spiel hatten – wenn auch in anderer Funktion.

Erstmals müssen Amerikaner zudem auf Adam Sandler verzichten, der bislang Obervampir Draku vertonte. Bei der deutschen Synchronfassung ändert sich aller Voraussicht nach nichts.

Kommen Draku und Co. direkt zu Amazon? ©Sony Pictures

Geschrieben am 17.08.2021 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Halloween Kills
Kinostart: 21.10.2021Die Saga um Laurie Strode und Michael Myers geht in die nächste Runde.... mehr erfahren
Venom 2: Let There Be Carnage
Kinostart: 21.10.2021Im Nachfolger von Andy Serkis treten Tom Hardy als Enthüllungsreporter Eddie Brock und Michelle Williams, deren She-Venom diesmal deutlich mehr Screentime bekommen soll,... mehr erfahren
Antlers
Kinostart: 28.10.2021In der von Nick Antosca (Channel Zero) auf Papier gebrachten Geschichte wird es um die Lehrerin (Keri Russel) einer vierten Klasse gehen, die sich Sorgen um einen problem... mehr erfahren
Jeepers Creepers: Reborn
Kinostart: 28.10.2021In Jeepers Creepers: Reborn bahnt sich im verschlafenen Louisiana gerade das erste Horror Hound Festival an. Geeks und Freaks aus aller Welt sind dem Aufruf gefolgt, um d... mehr erfahren
Ghostbusters: Legacy
Kinostart: 18.11.2021Das bislang noch unbetitelte Ghostbusters-Sequel soll von vier Jugendlichen, zwei Mädchen und zwei Jungs, erzählen.... mehr erfahren
A Quiet Place 2
DVD-Start: 30.09.2021In Film ist die Welt von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die ... mehr erfahren
Godzilla vs. Kong
DVD-Start: 30.09.2021Godzilla vs. Kong lässt die beiden Monster-Ikonen Godzilla und King Kong zusammentreffen.... mehr erfahren
Doors: A World Beyond
DVD-Start: 08.10.2021Ohne Vorwarnung öffnen sich auf der ganzen Erde plötzlich Millionen mysteriöse, außerirdische Pforten. Parallel auftretende, bizarre Vorfälle führen außerdem dazu,... mehr erfahren
Monster Hunter
DVD-Start: 14.10.2021Monster Hunter erzählt die Geschichte zweier Helden, die zwar aus verschiedenen Welten stammen, die aber gemeinsame Feinde bekämpfen: Monster. Wenn sie dieses Abenteuer... mehr erfahren
The Unholy
DVD-Start: 21.10.2021In The Unholy spielt Jeffrey Dean Morgan die Rolle eines in Ungnade gefallenen Journalisten, der in einer kleinen Stadt in England eine Reihe scheinbar göttlicher Wunder... mehr erfahren