Im Interview – The Hills Have Eyes 2 Mutant Michael Bailey Smith

Was aus den Überlebenden des letztjährigen The Hills Have Eyes Remake wohl geworden ist? Vielleicht erfahren wir in einem weiteren Sequel mehr. Im neuesten Abenteuer um blutige Hügel, verrückte Mutanten und heißen Wüstensand führen uns Wes und Jonathan Craven unter der Regie des Deutschen Martin Weisz in ein Militärcamp, das sich in den Bergen von Mexiko fälschlicherweise in Sicherheit wiegt. Wir haben den Mutanten-Anführer Hades für Euch im Interview, verkörpert von Michael Bailey Smith. Während einer Übung in New Mexiko findet eine Einheit der Nationalgarde ein entlegenes Forschungscamp seltsam verlassen vor. Als das Team ein Notsignal im entfernten Gebirge ortet, brechen die Soldaten zu einer Such- und Rettungsmission in dieses Gebiet auf. Sie können nicht ahnen, dass es sich dabei um genau die Hügel handelt, die einst von der unglückseligen Familie Carter besucht wurden und kannibalische Mutanten dort auf sie lauern. Und dieses Mal ist das Böse noch mächtiger, dessen einziges Ziel die Zerstörung der Soldaten ist.

Bereits im Remake hast Du einen Mutanten verkörpert und dann im Sequel erneut. Was gefällt Dir an dieser Rolle?

MBS: Hades ist ein großartiger Charakter. Er ist der Anführer der Mutanten und er bricht das Gesetz. Falls irgendein Mutant aus der Reihe tanzt, bestrafe ich ihn. Hades ist sehr kraftvoll, dreckig und verrückt. Und außerdem total verdreht. Einige der Dinge, die er tut, wirst Du sehr mögen. Es wird dich krank machen!

Können sich Gore-Fans beim zweiten Film wieder auf ein kleines Blutbad freuen?

MBS: Ja. Denk an die kürzeste Entfernung zum ersten HILLS. Ihr Ziel ist es, zu überleben, und sie werden alles tun, um das möglich zu machen. Es gibt einige sehr coole Tode und Morde zu sehen. Viel Blut, viel Gehirn, viele Gedärme. Du wirst es lieben!

Im Remake hast Du als Pluto die Axt geschwungen. Was kannst Du uns über Deine neue Figur verraten?

MBS: Hades hat keine Waffe. Er braucht keine. Er nutzt seine Kraft und seine Stärke als Waffe. Und lasst mich eines sagen: Das ist alles, was er braucht. Er wird einige Ärsche aufreißen!

Welche Änderung vom Remake zum Sequel sind besonders auffällig?

MBS: In HILL 2 geht es mehr um das Ziel, warum die Mutanten attackieren. Im Remake machten sie das, um Nahrung zu bekommen. In HILL 2 attackieren sie nur, nur um Nahrung zu bekommen, aber etwas anderes ist weitaus wichtiger. Die Eröffnungsszene lässt dich das wahre Ziel der Mutanten erkennen. Außerdem ist die Eröffnungsszene sehr krank und abgedreht. Etwas, was ich noch nie zuvor gesehen habe.

Statt Alexandre Aja nun Martin Weisz: Wie war die Zusammenarbeit?

MBS: Martin war großartig. Er hatte viel Energie und Leidenschaft. Ich habe immer mit wunderbaren Leuten zusammen gearbeitet und Martin ist die wundervollste Person von allen. Außerdem ist er ein Familienmensch, so wie ich!

Würdest Du in einem weiteren Film mitspielen?

MBS: Ja! Ich liebe es, mit den Produzenten zu arbeiten. Sie sind sehr cool. Ich mochte es schon immer, Kreaturen und Monster zu spielen. Ich versuche, diesen Charakteren einen menschlichen Aspekt zu verleihen. Wie bei Pluto. Einige Zuschauer emfanden Trauer, als ich mein Leinwand-Ableben fand. So wurde es mir mehrmals gesagt. Das ist so cool, denn das bedeutet, dass ich meinen Job getan habe.

Wie lange musstest Du stillhalten, bis Deine Maske, die Dich in den Mutanten Hades verwandelte, richtig gesessen hat und wie fühlt sich sowas an?

MBS: Normalerweise dauerte es zwei bis dreieinhalb Stunden und über eine Stunde, um sie wieder abzunehmen. Wenn du eine Rolle wie diese übernimmst, weißt du, worauf du dich einlässt. Ich habe bereits viel damit gearbeitet, und es lastet mich voll aus. Im Grunde wird es an deinem Gesicht festgeklebt. Das zeigt dann auch die Gesichtsbewegungen. Ich versuche, ein bisschen mehr Ausdruck zu zeigen, wenn ich keine Geräte trage, damit meine Emotionen auch durchkommen.

Welche Neuerungen, Verbesserungen und/oder Fortschritte im Gegensatz zum Remake können wir vom Sequel erwarten?

MBS: Ich denke nicht an irgendwelche Verbesserungen. Das Remake ist großartig. Ich hoffe einfach, dass das Sequel da mithalten kann. Es braucht so viele Menschen, um einen großartigen Film zu machen. Es beginnt mit dem Drehbuch. Wenn das gut ist, kommen der Regisseur, die Produzenten, die Crew und die Schauspieler hinzu. Ein Schauspieler kann einen sehr guten Job machen, aber wenn die Schauspieler schlecht sind, oder die Effekte und der Regisseur, gibt keine guten Anweisungen, dann können die Dinge auch anders ausgehen. Ich habe den Film in seiner fertigen Version noch nicht gesehen. Ich habe bisher nur ein paar Szenen von mir gesehen. Und das, was ich gesehen habe, sieht großartig aus.

Im Film von Alexandre Aja übernahm eine Familie die Hauptrolle. Entsteht beim Militär denn etwas wie Verbundenheit?

MBS: Ich war vier Jahre beim Militär. Wenn du Zeit mit deinen Kumpel verbringst, baust du so etwas wie eine Familie auf. Sollten ihnen also entsetzliche Dinge zustoßen, fühlst du schnell mit ihnen. Im Drehbuch gibt es die Verbundenheit der Familie. Auf der Seite der Mutanten gibt es diese Familienverbundenheit ebenso. Ich bin Papa Hades!

Warum findet diese Art von Horror so viel Anklang?

MBS: Ich denke, der Geschmack der Menschen dreht sich im Kreis. Jetzt sind Horrorfilme sehr populär. Vielleicht werden sie es in einigen Jahren nicht mehr sein, aber dafür ein anderes Genre. Die eine Sache, die man tut, sind Remakes von Filmen wie HILLS, TEXAS CHAINSAW MASSACRE und andere. Zunächst war ich etwas dagegen, aber dann realisierte ich: Wenn du ein Remake drehst und einen anderen Twist einbaust und es besser machst, ist es ok. Weil du die Filme nun einer komplett neuen Generation vorstellst. Und vielleicht werden die neuen Fans dadurch die Originale ausleihen.

Modernes Kino verkommt mittlerweile oft viel zu schnell zur Konformität. Welche Innovationen siehst Du für das Horror-Kino?

MBS: Ich denke, wenn die Schreiber, Produzenten und Regisseure sich bemühen, frische Ideen zu finden und versuchen, nicht alle alten Klassiker aufzubereiten, dann werden Horrorfilme weiterhin ein starkes Genre bleiben. Das HILLS-Remake ist ein gutes Beispiel dafür. Auch wenn es ein Remake war, verwertete es nicht die alten Ideen. Es nutzte einen neuen Ansatz mit einer alten Story. Und das funktionierte. Ob Remake oder nicht, alle Filme sollten sich bemühen, neue Ideen den Vortritt zu geben.

Was denken Sie über Alexandre Aja, was kommt in der Zukunft und was zeichnet ihn als enfant terrible aus?

MBS: Alex hat großartige Visionen für eine Geschichte. Ich denke wirklich, dass wir noch große Dinge von ihm erwarten können. Er ist sehr talentiert und man kann leicht mit ihm arbeiten. Er liebte meine Hingabe, Pluto zu spielen. Er mag Schauspieler und das ist sehr wichtig.

Was kommt nach dem Terrorkino der letzten Jahre?

MBS: Ich kann nichts über den Anführer sagen, aber es wird eine wichtige Rolle spielen. Es gibt so viele Horrorfans. Fans machen ein Genre populär. Die Horrorfans, die ich traf, lieben ihre Filme. Sie sind die Zukunft. Nur durch sie existieren Filme in der heutigen Form.

Geschrieben am 21.03.2007 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News


Crawl
Kinostart: 22.08.2019Kaya Scodelario verkörpert in Crawl die Rolle einer jungen Frau, die vergeblich versucht, ihren Vater vor einem tosenden Hurricane der Kategorie 5 zu beschützen. Unglü... mehr erfahren
I Am Mother
Kinostart: 22.08.2019Der Sci/Fi-Thriller I Am Mother erzählt von einem Mädchen (Clara Rugaard), das in einem unterirdischen Bunker von einem Roboter (Rose Byrne) aufgezogen wird, der hier d... mehr erfahren
Paradise Hills
Kinostart: 29.08.2019Als Uma allein auf einer fremden Insel namens Paradise aufwacht, ahnt sie sofort, dass es alles andere als ein Paradies ist. Unter der Leitung der Herzogin (Milla Jovovic... mehr erfahren
Little Monsters
Kinostart: 29.08.2019Der erfolglose Straßenmusiker Dave (Alexander England) meldet sich freiwillig, um den Kindergarten-Ausflug seines kleinen Neffen in einen beliebten Freizeitpark zu begle... mehr erfahren
ES: Kapitel 2
Kinostart: 05.09.2019Das zweite Kapitel von ES greift die Geschehnisse aus Sicht der Erwachsenen auf. 30 Jahre lang glauben sie, das unvorstellbare Grauen besiegt zu haben. Doch dann kehrt "E... mehr erfahren
Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands
DVD-Start: 30.08.2019Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands entführt uns mit einem brandneuen Abenteuer erneut in die Welt von Thra. Drei Gelflinge decken das grauenhafte Geheimnis hinter... mehr erfahren
Lloronas Fluch
DVD-Start: 05.09.2019La Llorona erzählt von der urbanen Legende der weinenden Frau, die ihre Kinder in einem Fluss ertränkt haben soll und anschließend Selbstmord beging. Seitdem schwebt s... mehr erfahren
Golem - Wiedergeburt
DVD-Start: 05.09.2019Osteuropa im 17. Jahrhundert: Ein kleines Dorf wird von Invasoren attackiert, die den Bewohnern die Schuld an einer tödlichen Seuche gibt. Um das Dorf zu schützen, besc... mehr erfahren
Hell Fest
DVD-Start: 13.09.2019Hell Fest erzählt von einem Halloween-Vergnügungspark und einem Serienkiller, der sich in einer der Attraktionen versteckt hält. Immer mehr unwissende Besucher tappen ... mehr erfahren
The Hole in the Ground
DVD-Start: 13.09.2019The Hole in the Ground erzählt von Sarah und ihrem jungen Sohn Chris, die im irischen Hinterland in ein neues Haus umziehen. Direkt daneben befinden sich Wälder, in den... mehr erfahren