In the Tall Grass – Patrick Wilson stattet Labyrinth aus Kings Vorlage einen Besuch ab

Netflix ist bereit für die nächste Stephen King-Verfilmung: Nachdem der Streaminganbieter schon mit Gerald’s Game und 1922 große Erfolge feiern konnte, ist nun Kings 2012 veröffentlichte Vater/Sohn-Kollaboration In the Tall Grass (Im hohen Grass) an der Reihe, für die sich Vincenzo Natali, der kreative Kopf hinter Cube und Splice, als Regisseur verpflichtet hat. In dem Bestseller unternehmen die unzertrennlichen Geschwister Becky und Cal einen Landausflug nach Kansas, wo die Prärie bis zum Horizont reicht. In dem mannshohen Gras hat sich ein Junge verlaufen und ruft um Hilfe. Doch ihre Rettungsaktion nimmt eine grausame Wendung. Das harmlose Feld entpuppt sich zunehmend als Labyrinth, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint. Und sie sind nicht allein. Ursprünglich schon 2015 angekündigt, soll es mit der Unterstützung von Netflix und dem The Lazarus Effect-Produzentenduo Jimmy Miller und M. Riley nun endlich mit der Verfilmung klappen. Darauf deutet auch die jetzt erfolgte Verpflichtung des Hauptdarstellers hin.

Patrick Wilson wird sich todesmutig in das undurchdringliche, überraschend furchteinflösende Feld vorwagen und es eine dort mit bösen Mächten aufnehmen – eine Aufgabe, mit der er bestens vertraut ist. Zu seinen bekanntesten Rollen gehören Auftritte in den beiden unheimlichen James Wan-Franchises Insidious und The Conjuring. Im letzteren gibt er die eine Hälfte des bekannten Geisterexperten-Duos Ed und Lorraine Warren. Jetzt also der nächste Genre-Clou für Wilson!

Patrick Wilson in „The Conjuring – Die Heimsuchung“. ©Warner Bros

Geschrieben am 08.08.2018 von Torsten Schrader
Kategorie(n): News



Evil Dead Rise
Kinostart: 20.04.2023„Evil Dead Rise“ verlagert die Handlung aus den abgelegenen Wäldern in die große Stadt: Der Film erzählt die verstörende Geschichte zweier entfremdeter Schwestern... mehr erfahren