Jason X – Runter vom Index! Freitag, der 13.-Reihe ist endlich rehabilitiert

Jason Voorhees, der auf ewig auf der Liste der jugendgefährdenden Medien schmort? Das war einmal! Seit er im Jahr 1980 erstmals am berühmt-berüchtigten Camp Crystal Lake mordete, damals noch in Vertretung durch seine Mutter Mrs. Voorhees (Betsy Palmer), ist der maskierte Hüne deutschen Jugendschützern ein Dorn im Auge. Über die Jahre zogen seine blutigen Eskapaden immer wieder Indizierungen und Beschlagnahmungen nach sich. Seit einiger Zeit ist jedoch eine Kehrtwende zu beobachten. Bedingt durch Verjährung und veränderte Sehgewohnheiten haben die Freitag, der 13.-Filme inzwischen viel von ihrem einstigen Schrecken und Reiz als Vorzeigetitel für Gewaltverherrlichung verloren. Das scheint auch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien erkannt zu haben und drückt bei den üblichen Verdächtigen von früher inzwischen gerne mal ein Auge zu. So kam 2019 beispielsweise George A. Romero’s Dawn of the Dead (Zombie) nach 25 Jahren von Beschlagnahmung und Indizierung frei. Viele einstige Problemtitel, darunter Tanz der Teufel, Hellraiser oder Starship Troopers, sind mittlerweile sogar schon ab 16 Jahren zugänglich.

Jason mal ganz anders! ©Warner/New Line Cinema

Nur Jason X aus dem Jahr 2001 hielt als einziger Freitag, der 13., bei dem die alte Indizierung noch Bestand hatte, die Index-Fahne hoch. Doch auch die ist laut einer aktuellen Listenstreichung nun hinfällig! Damit ist das ikonische Horror-Slasher-Franchise, das ähnlich wie Halloween den Weg für viele Nachahmer und heutige Slasherfilme bereitete, nun erstmals in voller Gänze rehablitiert und für die breite Masse zugänglich. Noch vor zehn Jahren wäre das undenkbar gewesen.

Jason X war 2001 gewissermaßen der Sargnagel für die ursprüngliche Freitag, der 13.-Reihe. Nachdem er zuvor schon New York City einen Besuch abgestattet hatte, gab es im Film von James Isaac nur noch einen Ort, an den Jason Vorhees gehen konnte – das Weltall!

Wegen der Verlegung ins 25. Jahrhundert nimmt Jason X eine ungewöhnliche Sonderstellung im Freitag-Franchise ein – ganz zum Leidwesen der Fans. Denn sie konnten mit dem neuen Cyborg-Krieger-Jason und kruden Sci/Fi-Horror-Slasher-Mix vor unglaubwürdiger Kulisse, die Jason Voorhees endgültig in einer trashigen Nische verankerte, wenig anfangen. Heute zählt Jason X (vermutlich nicht ganz zu Unrecht) zu den umstrittensten Ablegern der Serie. Weil er noch dazu ein ziemlicher Misserfolg an den Kinokassen war, entschied sich Platinum Dunes beim 2009er Freitag der 13. für einen radikalen Kahlschlag und Neustart ohne Verbindung zur alten Reihe.

Durch die Listenstreichung kann der Slasher nun zur Neuprüfung bei der FSK vorgelegt und mit etwas Glück bald offiziell in voller Länge gesichtet werden.

Umstritten: Die Reaktionen auf Jason X waren gespalten ©Warner/New Line Cinema

Geschrieben am 27.11.2020 von Torsten Schrader
Kategorie(n): Freitag der 13., News



Jurassic World: Ein neues Zeitalter
Kinostart: 09.06.2022In diesem Sommer erreicht die Jurassic-Ära ihr episches Finale. Die Dinosaurier leben seit den Ereignissen auf Isla Nublar frei auf dem Festland. Ein gigantisches Ringen... mehr erfahren
Black Phone, The
Kinostart: 23.06.2022Ein schalldichter Kellerraum. Ein defektes Telefon. Niemand kann den 13-jährigen Finney Shaw (Mason Thames) schreien hören, als er von einem sadistischen Serienmörder ... mehr erfahren
Bed Rest
Kinostart: 14.07.2022TBA... mehr erfahren
Nope
Kinostart: 21.07.2022Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen... mehr erfahren
Hui Buh und das Hexenschloss
Kinostart: 28.07.202214 Jahre sind vergangen, seit König Julius zu Hui Buh ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer ... mehr erfahren
Uncharted
DVD-Start: 17.11.2022Der gewiefte Dieb Nathan Drake (Tom Holland) wird vom erfahrenen Schatzsucher Victor „Sully“ Sullivan (Mark Wahlberg) angeworben, um einen seit 500 Jahren verschollen... mehr erfahren