Jinn – Der schaurige Jinn zeigt sich auf dem ersten Poster zum US-Kinostart

Spread the love

Der amerikanische Independent-Verleiher Freestyle Releasing traut sich erneut an einen breitflächigen US-Kinostart. Trotz zahlreicher Wide Releases wie Delgo oder Dragon Wars blieb An American Haunting bis heute der erfolgreichste Kinofilm des Studios, obwohl der Horror-Thriller lediglich 16 Millionen Dollar einspielte. Der Fantasy-Horror Jinn soll nun für eine positive Veränderung sorgen. Wie Freestyle bekannt gab, wird man das Projekt mit Star Wars-Star Ray Park am 4. April des kommenden Jahres in den US-Kinos auswerten, wobei abermals auf einen landesweiten Start gesetzt wird. Im Film verschweigen Menschen und Engel Jahrhunderte lang, dass neben den beiden Rassen auch eine dritte Existenz kreiert wurde, nämlich der Jinn. Doch es wird höchste Zeit, dass die Menschen der heutigen Zeit die Wahrheit erfahren und mit ihm vertraut gemacht werden. Der Jinn ist zurückgekehrt, bringt jedoch eine böse Überraschung mit…

Jinn
327081_489151857763780_1450403822_o

Geschrieben am 13.12.2013 von Carmine Carpenito
Kategorie(n): Jinn, News, Top News